Aktuelle Beiträge

MWST-Senkung in Deutschland setzt Österreichs Tourismus unter Zugzwang

21. Dezember 2009 Mehr
MWST-Senkung in Deutschland setzt Österreichs Tourismus unter Zugzwang

ÖHV: Preisdruck steigt, Investitionen gefährdetWien (TP/OTS) - Die deutsche Regierung kontert der Krise, ihre engagierte Wirtschaftspolitik bietet dem Abschwung Paroli. Zentrales Augenmerk gilt dem Tourismus. Die Mehrwertsteuersenkung ist ein finanzpolitisches Meisterstück, sind sich die ÖHV-Präsidenten Peter Peer und Sepp Schellhorn einig.Ab 1. Jänner beträgt die Mehrwertsteuer auf Logis in Deutschland nur mehr 7 statt 19 Prozent, und das gegen alle Unkenrufe auch aus Österreichs Tourismuspolitik: "Man hat gehofft, dass sich das nicht ausgeht, dass man nicht reagieren muss. Doch Deutschland hat gut kalkuliert und verbessert seine Wettbewerbsposition dann, wenn es am wichtigsten ist. Stellt man die positiven Effekte und die überzeichneten Befürchtungen gegenüber, überrascht das keinen", erklären Peter Peer und Sepp Schellhorn, die Präsidenten der Österreichischen Hoteliervereinigung (ÖHV). Der engagierte Schritt wirke rasch und rentiere sich mittelfristig, Hierzulande bleibt er aus.

Mehr lesen

Dezember 2009

18. Dezember 2009 Mehr
Dezember 2009

                 Seite 01 – 29                 Seite 30 – 57                 Seite 58 – 84

Mehr lesen

Ambiente 2010: Ein Fest für Tisch und Küche

17. Dezember 2009 Mehr
Ambiente 2010: Ein Fest für Tisch und Küche

Perchtoldsdorf ( (TP/OTS) - Genießen mit allem, was dazu gehört, heißt es vom 12. bis 16. Februar 2010 auf der Weltleitmesse Dining. Dining ist mit den Weltleitmessen Living und Giving unter dem Dach der Ambiente zusammengefasst. Die größte Konsumgütermesse der Welt zeigt Produkte für den gedeckten Tisch, Küche und Hausrat, Geschenk- und Dekorationsartikel sowie Wohn- und Einrichtungsaccessoires.Damit Kochen Spaß macht und Essen zum Genuss wird, bedarf es vor allem einer guten Ausstattung von Küche und Tisch. Der Anspruch an Qualität, Funktionalität und auch an das Design der Produkte steigt.Auf der Messe Dining zeigen exklusive Unternehmen aus der Genussbranche das weltweit größte Produktangebot und präsentieren innovative Handelskonzepte und Neuheiten für die Bereiche Tisch, Küche, Hausrat und Genuss.

Mehr lesen

Hotelklassifizierung: Gründung der „Hotelstars Union“ bringt einheitliche Hotelsterne für Europa

14. Dezember 2009 Mehr
Hotelklassifizierung: Gründung der „Hotelstars Union“ bringt einheitliche Hotelsterne für Europa

Gemeinsames Klassifikationssystem schon ab Jänner 2010 - Für noch mehr Transparenz und zuverlässige Informationen für HotelgästeWien (OTS/PWK988) -    Auf dem Weg zu einheitlichen Hotelsternen in Europa wurde heute, Montag, in Prag ein wichtiger Grundstein gelegt: Die Hotelverbände aus Österreich, Deutschland, der Niederlande, Schweden, der Schweiz, Tschechien und Ungarn gründeten die "Hotelstars Union". Unter der Schirmherrschaft von HOTREC - Hotels, Restaurants & Cafés in Europa - werden die Mitglieder ab Jänner 2010 ein gemeinsames Klassifikationssystem in ihren Ländern einführen und damit Hotelgästen noch mehr Transparenz und zuverlässige Informationen bieten.

Mehr lesen

Gastronomie setzt weiter auf Umsetzung der Nichtraucherschutzmaßnahmen

7. Dezember 2009 Mehr
Gastronomie setzt weiter auf Umsetzung der Nichtraucherschutzmaßnahmen

Hinterleitner gegen Verunsicherung der Gastronomen und gegen schärferes GesetzWien (OTS/PWK938) - Wenig erfreut zeigt sich der Obmann des Fachverbandes Gastronomie in der WKÖ, Helmut Hinterleitner, mit der von den Freiheitlichen verursachten Aufregung rund um die Empfehlungen der EU-Kommission zum Nichtraucherschutz. Mancher Medienbericht darüber hat so geklungen, als würde dies ab 2012 das Ende unseres seit Jahresbeginn geltenden Gesetzes zum Nichtraucherschutz in der Gastronomie bedeuten.Das ist nicht korrekt. Die Gesetzgebung im Bereich der Gesundheit fällt in die Kompetenz der Mitgliedstaaten, die Empfehlung ist daher für Österreich nicht verbindlich. "Wir haben keinerlei Anzeichen, dass sich Gesundheitsminister Stöger vom durch den Nationalrat verabschiedeten österreichischen Weg abbringen lässt", so Hinterleitner, "dies wurde vom Gesundheitsministerium in Reaktion auf die diversen Pressemeldungen ausdrücklich bestätigt". Die einzige Gefahr von derartigen Halbwahrheiten sieht er darin, dass sich die österreichischen Gastronomen davon beeindrucken lassen und die Diskussionen auf EU-Ebene als Ausrede verwenden, wenn ihnen die Umsetzung des Gesetzes zu mühevoll erscheint.

Mehr lesen

ÖHV bei Pröll: Gemeinsames Engagement für Wirtschaftsmotor Tourismus

7. Dezember 2009 Mehr
ÖHV bei Pröll: Gemeinsames Engagement für Wirtschaftsmotor Tourismus

Pröll: Tourismus muss bei nächstem Konjunkturpaket dabei seinWien (TP/OTS) - Bei der Erhöhung des ÖW-Budgets und der Verkürzung der Abschreibungsdauer sind Finanzminister Pröll und die ÖHV auf einer Linie. Für die geforderte Mehrwertsteuer-Senkung sieht er keinen Spielraum. Die Zusammenarbeit zwischen Finanzministerium und ÖHV wird intensiviert.Einigkeit herrscht zwischen Finanzminister Josef Pröll und den Präsidenten der Österreichischen Hoteliervereinigung (ÖHV), Peter Peer und Sepp Schellhorn: "Unser Tourismus muss wettbewerbsfähig bleiben, was die Qualität des Angebots, die Bewerbung, die Mitarbeiter und die Besteuerung angeht." Gleichzeitig hielten alle Beteiligten fest, dass Förderungen speziell für den Tourismus Begehrlichkeiten anderer Branchen wecken würden. Förderungen nach dem Gießkannenprinzip quer über alle Branchen seien derzeit nicht leistbar, die Folgekosten würden langfristig zur Belastung. "Aber sollte ein neues Konjunkturpaket notwendig sein, müssen die Anforderungen der Tourismuswirtschaft stärker berücksichtigt werden", sagte Pröll, der die Zusammenarbeit mit der ÖHV vertiefen will, zu.

Mehr lesen

Österreich im Tourismus im EU-weiten Vergleich top

25. November 2009 Mehr
Österreich im Tourismus im EU-weiten Vergleich top

Schenner: "Jetzt Aufgaben dringend erledigen, damit wir wettbewerbsfähig bleiben"Wien (TP/OTS) - "Österreich ist im Tourismus im EU-weiten Vergleich top!", kommentiert Hans Schenner, Obmann der Bundessparte Tourismus und Freizeitwirtschaft (WKÖ), das Ergebnis der Sommersaison 2009. Denn aktuelle Statistiken der Welttourismusorganisation UNWTO zeigen: Österreich ist neben Portugal das einzige europäische Land mit Zuwachs bei den Inländernächtigungen und nach Schweden das Land mit dem geringsten Rückgang an Ausländernächtigungen.

Mehr lesen

ÖHV-UNTERNEHMER-AKADEMIE: „VORSPRUNG DURCH WISSEN“

19. November 2009 Mehr
ÖHV-UNTERNEHMER-AKADEMIE: „VORSPRUNG DURCH WISSEN“

13 Diplomhoteliers holten sich das Rüstzeug für die KarriereWien (TP/OTS) - ÖHV Touristik Service GmbH (Wien): Nach intensiven Studien machte der Abschluss der ÖHV-Unternehmer-Akademie 13 junge Unternehmer und Hoteldirektoren zu ÖHV-Diplomhoteliers. ÖHV-Präsident Peter Peer, Akademie-Leiterin Margot Maaß und Prüfungsvorsitzende Mag. Susanne Kraus-Winkler gratulierten.Mehr Fachwissen und Sozialkompetenz zeichnet 13 junge Hoteliers und Direktoren aus ganz Österreich nach dem Abschluss der ÖHV-Unternehmer-Akademie (UNA) aus - die Schlüsselkompetenzen schlechthin: "Die beste Eintrittskarte in eine Wissensgesellschaft, die sich ständig weiterentwickelt, ist Weiterbildung. Sie haben mit diesem Abschluss einen großen Schritt nach vorne gemacht und das Fundament für Ihren künftigen Erfolg gelegt. Dazu gratuliere ich", hob Peter Peer, Präsident der Österreichischen Hoteliervereinigung (ÖHV) bei der stimmungsvollen Diplomfeier im Palais Daun-Kinsky auf der Wiener Freyung hervor, zu der zahlreiche Familienmitglieder und Freunde der Absolventen gekommen waren.

Mehr lesen

Reisestromanalyse: Deutschsprachige Alpenländer im Wettlauf um den Gast

16. November 2009 Mehr
Reisestromanalyse: Deutschsprachige Alpenländer im Wettlauf um den Gast

ÖHV-Analyse der wichtigsten Herkunftsmärkte 1998 – 2008ÖHV (Obergurgl): Die ÖHV verglich, wie sich die Ankünfte in Österreich, Südtirol und der Schweiz in den  vergangenen 10 Jahren entwickelten. Beim heutigen Auftakt der mit Toptouristikern aus dem Alpenraum hochkarätig besetzten Diskussionen beim 3. Tourismusgipfel Hohe Mut präsentiert ÖHV-Generalsekretär Thomas Reisenzahn die Studie exklusiv.Tourismus im deutschsprachigen Alpenraum im VergleichDie Österreichische Hoteliervereinigung (ÖHV) hat analysiert, wie sich Österreichs Tourismus im internationalen Vergleich entwickelt hat. Um Verzerrungen zu vermeiden, wurden ähnlich strukturierte Märkte verglichen: die deutschsprachigen Alpenländer Österreich, Südtirol und die Schweiz. Untersucht wurden die Ankünfte aus den wichtigsten Quellmärkten, Österreich, der Schweiz, Italien, Deutschland, den Niederlanden, Frankreich, Großbritannien und den USA. Dargestellt wurde, wie sich die Gäste aus diesen Quellmärkten im Jahr 1998 auf diese drei Zielmärkte verteilten und wie sich diese Verteilung in den vergangenen zehn Jahren veränderte.

Mehr lesen

„Alles für den Gast Herbst 2009“ in Salzburg: Mit 40 besser denn je

9. November 2009 Mehr
„Alles für den Gast Herbst 2009“ in Salzburg: Mit 40 besser denn je

Jubiläum für die führende Gastronomie-Fachmesse im Alpen-Adria-Donauraum +++ vielfältiges Rahmenprogramm in der "Trend-Lounge"Salzburg (OTS) - 40, und kein bisschen leise: die "Alles für den Gast Herbst", die Abstand größte Fachmesse am Messeplatz Salzburg, hat seit Samstagvormittag ihre Tore geöffnet. Und der Zustrom zur internationalen Fachmesse für die gesamte Gastronomie und Hotellerie war vom Start weg groß.Die diesjährige Ausgabe der internationalen Fachmesse für die gesamte Gastronomie und Hotellerie ist eine besondere - die bereits 40. Das erste Mal fand die "Alles für den Gast Herbst" im Jahr 1970, ebenso wie heuer vom 7. bis 11. November statt. "Vier Jahrzehnte Erfolg sind ein wahrer Qualitätsbeweis für diese stets junge, dynamische und innovative Branchenplattform", betont Dir. Johann Jungreithmair, CEO von Veranstalter Reed Exhibitions Messe Salzburg.Der Reed-Chef erinnert sich zurück: die Premiere der "Alles für den Gast Herbst" fand im früheren Kongresshaus Salzburg mit 85 Ausstellern aus drei Ländern statt. Damals wurden rund 11.000 Besucher gezählt. Mittlerweile belegt diese interregional bedeutendste Fachmesse mit großer internationaler Ausstrahlung auf die gesamte Alpen-Adria-Donau-Region alle 15 Hallen des Messezentrums plus angrenzender SalzburgArena. "Die rund 700 nationalen und internationalen Aussteller mobilisieren an fünf Messetagen erfahrungsgemäß mehr als 40.000 Fachbesucher, rund 30 Prozent davon kommen aus dem Ausland. Das Interesse der Aussteller war auch in diesem Jahr ungebrochen - die Messe ist auch heuer ausgebucht", berichtet Gernot Blaikner, Leiter Geschäftsbereich Messen bei ReedExhibitions Messe Salzburg. 

Mehr lesen