Aktuelle Beiträge

BLICKFANG Wien 2010 – Designmesse für Individualisten

8. Oktober 2010 Mehr
BLICKFANG Wien 2010 – Designmesse für Individualisten

Die internationale Designverkaufsmesse BLICKFANG setzt heuer zum siebten Mal Trends in den Kategorien Möbel, Mode, Schmuck, Licht und Accessoires.  Von 15. bis 17. Oktober wird das Wiener MAK zum Markt- und Schauplatz für 140 Kreative mit Eigensinn und erwartete 13.000 Besucher.„Freigeist-Luxus statt Mainstream-Lifestyle-Müll“, lautet die Devise der Individualisten fördernden Verkaufsmesse, die jährlich in Wien, Tokyo, Zürich, Stuttgart und Basel stattfindet.Stark kommerzielle Labels, die Kreativität gern in Einheits-Kartons mit beklemmender Größe packen, müssen leider draußen bleiben! Ein lebendiger Mix von gut gestalteten Produkten in verschiedenen Preislagen, die man sonst nicht zusammen sieht, ist gewünscht.Auf der BLICKFANG wird Design nicht chemisch geglättet, sondern noch handverlesen und ist mit seinem eindeutigen Herkunftsnachweis obendrein quasi „echt bio“: Natürliches Wachstum auf rein kreativem Boden im In- und Ausland ist garantiert!Die natürlichen Gewächse, von Spritzmitteln verschont, bringen keine aalglatten Einheits-Klötze hervor, sondern pralle Früchte in den verschiedensten Formen, Arten und Entartungen.Dafür stehen die rund 140 Aussteller der BLICKFANG mit ihrem Namen und sind von 15. bis 17. Oktober im Wiener MAK persönlich als Designer und Infopoint zugleich tätig, um die Abnehmer ihrer ertragreichen Ernte zu umsorgen.

Mehr lesen

„Early Bird“-Frühbucherbonus mit Stornoschutz für volle Betten im Winter

8. Oktober 2010 Mehr
„Early Bird“-Frühbucherbonus mit Stornoschutz für volle Betten im Winter

Frühbucher-Preise sind verlockend, können aber teuer kommen, wenn etwas dazwischen kommt. Die ÖHV Touristik Service GmbH und Europäische Reiseversicherung AG haben die Lösung: Der "Early-Bird-Stornoschutz" nimmt Frühbuchern das Stornorisiko und garantiert dem Hotelier frühzeitig volle Betten.Laut ADAC-Reisemonitor wissen zwei Drittel der Deutschen bereits ein halbes Jahr vor Reiseantritt, wo sie ihren Haupturlaub verbringen möchten. Nur die Unterkunft wird immer später gebucht. Der Grund dafür ist klar: Zu viele Veranstalter lassen die Hosen herunter, um die Auslastung im letzten Moment noch zu steigern. Viele Hoteliers geraten so unschuldig unter Druck, wenn die Preise sinken und sinken und die Gäste mit der Buchung immer länger warten.Aus Schnäppchenjägern Frühbucher machenDie ÖHV Touristik Service GmbH und die Europäische Reiseversicherung AG haben ein Modell entwickelt, das dem entgegenwirkt: "Wir holen den Gast dort ab, wo er hinwill: zu einem möglichst frühen Zeitpunkt mit einem unerwarteten Preis. Freilich nur zu speziellen Bedingungen - also etwa einer Anzahlung und ohne Stornomöglichkeit. Und weil viele Gäste dieses Risiko nicht eingehen wollen, haben wir eine Stornoversicherung mitentwickelt, die genau dann zum Einsatz kommt", erklärt der Geschäftsführer der ÖHV Touristik Service GmbH, Thomas Reisenzahn. So können überzeugte Schnäppchenjäger zu Frühbuchern gemacht werden: "The early bird catches the worm!"

Mehr lesen

Controlling: ÖHV untersucht Software für Österreichs Hotellerie

4. Oktober 2010 Mehr
Controlling: ÖHV untersucht Software für Österreichs Hotellerie

ÖHV-Test: Welches Controlling-Programm passt zu welchem Hotel?Wenn Banken bei Krediten knausern und die Geldbeschaffung schwieriger wird, ist funktionierendes Controlling schon die halbe Miete. Doch welche Software eignet sich am Besten für welches Hotel? Die ÖHV hat die gängigen Programme evaluiert und eine Praxis-Checkliste für Hoteliers entwickelt, mit der sie das beste Controlling-Programm für ihren Betrieb finden. In den ÖHV-Akademien ist zahlenbasierte Mitarbeiterführung fixer Bestandteil des Lehrplans.Wer seine Zahlen im Griff hat und Controlling als Managementinstrument nutzt, hat bei Bankgesprächen leichteres Spiel. Die ÖHV hat daher in der österreichischen Hotellerie häufig eingesetzte Controlling-Programme unter die Lupe genommen. "Unser Test zeigt die Vor- und Nachteile von Business Planer, Excel, IGEL, STAHR.net und Winterheller ganz klar vor Augen", präsentiert Thomas Reisenzahn, Geschäftsführer der ÖHV Touristik Service GmbH, eine fundierte Hilfe bei der Auswahl der geeigneten Software. Die Evaluierung zeigt auf, dass es für alle Betriebsformen spezifische Lösungen gibt und welche zu welchem Hoteltyp passt. "Unsere Praxis-Checkliste hilft Ihnen herauszufinden, welche Software am Besten den spezifischen Bedarf abdeckt, von Szenarienplanung über eine webbasierte Controllinglösung bis hin zum Einspielen der Ist-Daten der Finanzbuchhaltung", so Reisenzahn.

Mehr lesen

Ausgabe September 2010

22. September 2010 Mehr
Ausgabe September 2010

Unsere aktuelle Ausgabe hier         für Sie online lesbar!                  Seite 01 – 29                 Seite 30 – 55                 Seite 56 – 84

Mehr lesen

HOTEL 2010 – 34. internationale Fachmesse für das Hotel- und Gastgewerbe

9. September 2010 Mehr
HOTEL 2010 – 34. internationale Fachmesse für das Hotel- und Gastgewerbe

Bozen, 25. – 28. Oktober 2010 // Soziale Netzwerke für touristische Zwecke nutzenDas Web 2.0 und seine Applikationen sind das Kernthema einer Tagung im Rahmen der 34. Auflage der Fachmesse für das Hotel- und Gastgewerbe „Hotel“ vom 25. bis 28. Oktober 2010 in Bozen. Bei der Buchungsentscheidung werden Bewertungen von Nutzern in Blogs, Foren oder sozialen Netzwerken wie Facebook oder Twitter bald wichtiger sein als klassisches Marketing. Unsere Welt wird immer digitaler und auch die Fachmesse für das Hotel- und Gastgewerbe „Hotel“ in Bozen setzt in Zusammenarbeit mit dem Hoteliers und Gastwirteverband HGV, der Hoteliers- und Gastwirtejugend HGJ und der Südtirol Marketing Gesellschaft SMG auf dieses Thema. Es ist vor allem die Jugend, die auf moderne Kommunikationskanäle wie Blogs, Facebook oder Twitter setzt und diese für touristische Zwecke nutzt. Die Internetplattform Facebook zählt rund als 500 Millionen Nutzer und der Großteil davon ist jünger als 25 Jahre. In Twitter registrieren sich täglich 300.000 neue Nutzer. 45% der Arbeitgeber suchen Informationen über Mitarbeiter in Plattformen wie Facebook oder Twitter und bereits eine Million Unternehmen in 180 Ländern haben ihre Aktivität in Facebook angemeldet. Interessant für Tourismustreibende ist, dass 77% der Internet-Nutzer sich mittels Blogs informieren und 60% der Blogger im Alter zwischen 18 und 44 Jahren sind; 70% der Internet-Nutzer verwenden Online-Informationen zur Planung eines Urlaubs und 35% buchen eine Reise oder ein Hotel direkt über Buchungsportale.

Mehr lesen

Müssen Knödel rund sein? Tiroler Gastro- und Hotelfachmesse ante portas

7. September 2010 Mehr
Müssen Knödel rund sein? Tiroler Gastro- und Hotelfachmesse ante portas

Müssen Tiroler Knödel rund sein? Wo spare ich am meisten Energie? Diese und viele andere Fragen beantwortet die fafga `10, die Fachmesse für innovative Gastlichkeit, vom 12.-15. September auf der Messe Innsbruck.250 Aussteller zeigen die neuesten Produkte, darunter die erste zertifizierte Raucherkabine. 52 Vorträge informieren und geben wertvolle Tipps zur Optimierung von Tourismusbetrieben. Im Vordergrund des Interesses der diesjährigen fafga steht die "Sanierungsoffensive für die Hotellerie", wo sich führende Firmen zum Thema Bauen, Sanieren und Energiesparen in einer großen Leistungs- und Beratungsschau auf über 1000 m² präsentieren. Beim neuen Themenschwerpunkt "Tiroler Hotel Know-how auf dem internationalen Markt" zeigen gebürtige Tiroler den Weg ihres Erfolges auf und führen mit best practice Beispielen zu den schönsten Hotels der Welt. Die Europakonferenz des Weltverbandes der Köche bringt die Gourmet-Elite nach Innsbruck. Meisterhaftes zeigt auch die 1. Internationale Tiroler Barista Meisterschaft und - ganz neu im Programm - die 1. Internationale Tiroler Latte Art Meisterschaft.

Mehr lesen

theALPS

6. September 2010 Mehr
theALPS

Am 13. und 14. September wird Innsbruck zum Zentrum des alpinen TourismustheALPS ist die neue Plattform für gemeinsames touristisches Handeln im europäischen Alpentourismus, Vernetzung und innovatives Denken. Ein Ort der Begegnung und des Erlebens für die Top-Touristiker des Alpentourismus und führenden Entscheidungsträgern der internationalen Tourismusbranche.Die Alpenländer rücken näher zusammen. Es gilt zukünftig verstärkt gemeinsam für die nachhaltige Unterstützung des alpinen Ganzjahrestourismus einzutreten! Gemeinsam die speziellen Herausforderungen des sensiblen alpinen Tourismus bewältigen, Visionen und Zukunftsszenarien zu entwickeln.

Mehr lesen

Ausstellung „Gefaltete Schönheit – Meisterwerke der Serviettenfaltkunst“

31. August 2010 Mehr
Ausstellung „Gefaltete Schönheit – Meisterwerke der Serviettenfaltkunst“

8.9.2010 – 23.1.2011 / Hofmobiliendepot Wien Die Kunst des Faltens von Papieren und Geweben ist nicht, wie die intensive Verbreitung der japanischen „Origami“-Papierfaltkunst vermuten lassen würde, eine japanische Erfindung. In vielen Ländern, vor allem in der westlichen Welt, existiert eine um Jahrhunderte ältere Falttradition. Falten spielen jedoch auch in der Gegenwart eine große Rolle, wie […]

Mehr lesen

Umsatz- und Ertragsoptimierung im Fokus

26. August 2010 Mehr
Umsatz- und Ertragsoptimierung im Fokus

ÖHV-Praktikerseminare vermitteln einen Wissensvorsprung – abwechslungsreicher Seminarherbst mit top-aktuellen Themen  Trotz erfreulich stabiler Nächtigungszahlen ist die Situation der heimischen Hotellerie alles andere als einfach. Die erzielbaren Preise sind in weiten Bereichen „im Keller“, die Umsätze bleiben deutlich hinter den betriebswirtschaftlichen Notwendigkeiten zurück. Strategien und Instrumente zur Umsatz- und Ertragsoptimierung sind daher gefragt wie schon lange nicht. Die Österreichische Hoteliervereinigung hat deshalb das aktuelle Thema „Preisgestaltung in der Hotellerie“ bewusst an die Spitze ihres herbstlichen Seminar-Programms gestellt. Bereits am 30. September 2010 findet in Innsbruck ein ÖHV-Praktikerseminar zu diesem Thema statt. Erfahrene Branchenkenner präsentieren Strategien, wie man seine Preise richtig kalkuliert, optimal der Nachfrage anpasst, dabei selbstbewusst gegen Preisdumping auftritt und mit dem richtigen Vertriebskanal die Ertragssituation optimiert. Diesem spannenden Auftakt zum ÖHV-Seminarherbst folgen Praktikerseminare zu weiteren „heißen“ Themen. Am 14. Oktober steht im Raum Salzburg der „Erfolgsfaktor Marke und Öffentlichkeitsarbeit“ auf dem Prüfstand. Praktiker referieren über die Markenbildung und den Nutzen von Pressearbeit für die Hotellerie. Die Teilnehmer profitieren, wie bei allen ÖHV-Praktikerseminaren, vom Know How ausgewiesener Fachleute ebenso wie vom Erfahrungs- und Wissensaustausch mit Kollegen. 

Mehr lesen

3. Tagungsmesse Steiermark & Kärnten in Wien am Dienstag, den 14. September 2010

23. August 2010 Mehr
3. Tagungsmesse Steiermark & Kärnten in Wien am Dienstag, den 14. September 2010

Über 60 Spezialisten für Tagungen, Seminare, Kongresse und Incentives aus Kärnten und der Steiermark präsentieren Fachbesuchern persönlich & individuell ihr Angebot Der Süden Österreichs geht Hand in Hand im Wettbewerb um Wiener Tagungs-, Seminar-, Kongress- und Incentive-Gäste: Kärnten und die Steiermark laden gemeinsam am Dienstag, 14. September 2010 zu ihrer traditionellen Tagungsmesse ins Wiener Naturhistorische […]

Mehr lesen