Tourismus & Charity

30. August 2011 Mehr

Tourismus & Charity 

Am Donnerstag den 18. August 2011 hätte Kaiser Franz Josef I. seinen 181. Geburtstag gefeiert! Sein geliebtes Ischl – Sommerresidenz des Hauses Habsburg und auch Schauplatz der Verlobung mit Sisi – stand heuer einmal mehr ganz im Zeichen Seiner Majestät. Epizentrum des imperialen Charismas war das Kongress & TheaterHaus im Herzen des beliebtesten Kurorts der Monarchie. Vor der schönen Szenerie des Kurparks ging dort die VIII. „Nacht der Kaiser“ – eine Charity-Veranstaltung zugunsten der Franz Klammer-Foundation – über die Bühne. Highlight des rauschenden Geburtstagsfestes war u.a. die Imperiale Fashion Show, bei der sich Österreichs Jungadel in den edlen Kollektionen des Wiener Modelabels „Sisi Vienna“ präsentierte.

Die „Nacht der Kaiser“ bildete auch 2011 den krönenden Abschluss der Feierlichkeiten rund um den Geburtstag von Kaiser Franz Josef I. und ist mittlerweile fest im Bad Ischler Eventkalender etabliert. Im prachtvollen Park des Kongress & TheaterHauses erwartete die Geburtstagsgäste eine moderne Inszenierung mondäner Monarchie. Historisches k&k-Flair traf auf Akzente des 21. Jahrhunderts. Über 500 Vertreter des österreichischen Adels, Kaiserfans sowie Prominenz aus Sport, Wirtschaft und Kultur folgten der Einladung von Veranstalter und Initiator, Bad Ischls Tourismusdirektor Robert Herzog.

Adel verpflichtet – Feierlichkeiten für den guten Zweck

Im Mittelpunkt der Veranstaltung stand natürlich Ski-Kaiser Franz Klammer. Seiner Foundation kommt der Erlös aus dem tagsüber stattfindenden Charity-Turnier „Kaiser Golf Trophy“ am GC Salzkammergut sowie der abendlichen Gala „Nacht der Kaiser“ zugute. Intention der Stiftung ist die ideelle und materielle Unterstützung von Menschen, die – insbesondere im Zusammenhang mit Sport – in schwere Not geraten sind. Die Gründungsidee kam dabei von Franz Klammer selbst, dessen Bruder seit einem schweren Skisturz gelähmt ist.
Weitere Informationen unter: www.franzklammerfoundation.com 

Kulinarische Reise durch die Kronländer

Nach einem Empfang von Schlumberger Habsburg Cuvée erwartete die Festgäste kaiserliche Gaumenfreuden auf der Kongressterrasse. Ein festliches Buffet verwöhnte mit Gerichten, die auch Sisi & Franzl gemundet hätten und entführte auf eine kulinarische Reise durch die Kronländer mit u.a. Kaiserschöberl-Suppe, Esterhazy Rostbraten, Roulade vom kaiserlichen Berghenderl und natürlich Kaiser-Schmarren.

Sisi Vienna am Imperialen Catwalk

Glamouröser Höhepunkt der „Nacht der Kaiser“ war die Imperiale Fashion Show. Österreichs Jungadel defilierte für den guten Zweck über den „Aristo-Catwalk“ und präsentierte edle Stücke des Wiener Modelabels „Sisi Vienna“. Der prachtvolle und zugleich arrivierte Stil von damals findet sich in Kreationen wieder, die der modernen Frau von heute erlaubt, sich wie eine Kaiserin zu fühlen – ganz ohne nostalgischen Kitsch. Feminine Schnitte, hochwertige Stoffe und originale Muster ausschließlich von österreichischen Designern und Produzenten wie Susanne Bisovsky machen die aktuelle Kollektion einzigartig und zeichnen den unverkennbaren Stil von Sisi Vienna aus. „Die Aura der weltweit populären Kaiserin Elisabeth wird in Kleidung umgesetzt, wie sie Sisi als fortschrittliche Frau heute in den Städten der Welt tragen würde“, attestiert Geschäftsführerin Sissy Schranz, die nicht nur der Name mit der legendären Kaiserin verbindet.
 
Die aristokratischen Models treten ihre Reise in die Welt der Kaiserin der Herzen an, darunter Anna-Katharina Ritterin Bànò de Tapoly-Lucska e Kükekmezö, Antonie Bauer (Spross aus der ungarischen Adelsfamilie Batthyány), Contessa Josefine Bulgarini d´Elci, Elisabeth Ferch (Tochter von Freiin Alexandra von Holzhausen), Gräfin Simone Miller-Aichholz, Anna von Oswald und Sophie Freiin von Seiller-Tabuk. Eine der Damen gehörte zu keinem echten Adelsgeschlecht: Als Profi und ob ihres Namens ist ihr Auftritt aber Gebot: Leichtathletin und Model Patricia Kaiser – in ihrer Funktion als MyPhone-Botschafterin offiziell als „Sisi“ bekannt – adelte ebenso den Imperialen Catwalk.

Kaiserlicher Humor der Comedy Hirten

Die Ehrung der Sieger der „Kaiser Golf Trophy“ bot heuer besonderen Unterhaltungswert. Denn erstmals wurde diese von einem herrlich ironischen Programm der legendären Ö3-Comedy Hirten alias Peter Moizi und Christian Schwab begleitet. So kam auch vor, dass Sportlegenden wie „Schneckerl“ Herbert Prohaska oder „Hicke von Flanke“ Josef Hickersberger aber auch Ex-Finanzminister Karl-Heinz Grasser auf der Bühne auf die Golf-„Kaiser“ trafen.

Shake it kaiserlich!

Im Anschluss brachte die legendäre Band „The Bad Powells“ mit einem Feuerwerk an Soul- und Discohits der 70er und frühen 80er Jahre die Stimmung zum Kochen – kaiserliches Abshaken bis in die frühen Morgenstunden war somit garantiert! Wer dann noch Kondition aufbrachte, liess die Nacht bei der imperialen After Show Party im Bad Ischler k.u.k. Hofbeisl ausklingen.
 
Begleitet wurde die kaiserliche Geburtstagsfeier von einer Installation des Salzburger Aktionskünstlers Jürgen Fux, die unter einem wahrhaft kaiserlichen Leitgedanken stand und Spielraum für ganz individuelle Interpretationen lässt.

Tags: , , , , ,

Kategorie: Charity, News

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen