Handel knabbert am Gastronomieumsatz

16. März 2018 Mehr

Einst waren Handel und Gastronomie sauber voneinander getrennt. Auf der einen Seite hat der Handel Lebensmittel für die Zubereitung zu Hause verkauft, auf der anderen Seite haben Restaurants Speisen und Getränke vor Ort angeboten.

Längst hat der Handel die Vorteile von gast­ronomischen Angeboten für sich entdeckt und dringt mit unterschiedlichen Formaten weiter in den Bereich der Gastronomie ein. In Deutschland beträgt der handelsgastronomische Umsatz jährlich bereits über
neun Mrd. Euro, wie die neueste Markterhebung „Handelsgastronomie in Deutschland“ des EHI zeigt.
Das Zusammenspiel von Warenaustausch und Gastronomie findet bei unseren Nachbarn aktuell bei etwa 33.000 Verkaufsstellen statt. Über die Hälfte (5,2 Mrd. Euro bzw. 56 Prozent) des handelsgastronomischen Umsatzes generiert der Lebensmitteleinzelhandel. Den zweiten Platz im Ranking nehmen mit zwei Mrd. Euro die Shoppingcenter ein, gefolgt von den Tankstellen mit einer Mrd. Euro.

Handel

https://www.handelsdaten.de/

Tags: , , , , , , , ,

Kategorie: Allgemein, Branchentipps, Magazin

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen