Tourismustag am Millstätter See

17. März 2015 Mehr

 

Marken und Märkte im Fokus

Millstatt am See (TP/OTS) – Am letzten Wochenende lud die MTG (Millstätter See Tourismus GmbH) zum Tourismustag ins Schloss Porcia in Spittal an der Drau. Die Veranstaltung bot eine Bühne für Vermieter und Gewerbetreibende und ermöglichte den Wissensaustausch zwischen den maßgeblichen touristischen Playern der Destination.

Wissensaustausch beim Tourismustag der Millstätter See Tourismus GmbH

Maria Wilhelm (Geschäftsführerin Millstätter See Tourismus GmbH), Oskar Hinteregger (Geschäftsführer Österreich Werbung Deutschland) und Sigismund Moerisch (Direktor Genuss und Landhotel Moerisch)

Rund 200 Vertreter aus Politik, Wirtschaft und Tourismus folgten der Einladung der Millstätter See Tourismus GmbH, um sich über Trends zu Marken und Märkten sowie die touristische Zukunft der Destination Millstätter See zu informieren. Hotelier Sigismund Moerisch moderierte den Abend, während die Gastgeberin Maria Wilhelm, Geschäftsführerin der Millstätter See Tourismus GmbH, und Oskar Hinteregger, Geschäftsführer der Österreich Werbung Deutschland, mit spannenden Fachvorträgen über touristische Entwicklungen und Herausforderungen referierten.

Hochwertige Leitprodukte gefragt

Die Gesellschaft ist “differenzierter und anspruchsvoller” geworden, wusste Maria Wilhelm zu berichten. Infrastruktur und Mobilität am Urlaubsort, die das Reisen für Gäste komfortabler machen, haben an Bedeutung gewonnen. Aus verschiedenen Parametern leitete Wilhelm im Einklang mit dem Markenversprechen touristische Produkte ab, die für die Region richtungsweisend sind. Für die Zukunft müssen weitere “punktgenaue Leitprodukte entwickelt werden, die von Anfang bis Ende umfassenden Service bieten – von der einfachen Online-Buchung bis zur flexiblen Mobilität vor Ort.”

Erholung zwischen Berg und See

Einer aktuellen Studie zum Thema Reiseverhalten zufolge liegt der Millstätter See bei den deutschen Urlaubsgästen im österreichischen Ranking auf Platz 3. Die Erholung zwischen Berg und See ist dabei ein zentrales Reisemotiv. Österreich wird beim deutschen Urlaubsgast als “Sonntag im Alltag” wahrgenommen, berichtete Oskar Hinteregger. Das Urlaubsinteresse am österreichischen Markt ist insgesamt stabil, aber das Suchverhalten der potentiellen Gäste hat sich geändert, weiß Hinteregger. “Immer öfter wird zuerst nach relevanten Urlaubserlebnissen gesucht und erst in der Folge nach Unterkünften”.

Text: APA OTS / Foto: MTG Archiv

Tags: , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Kategorie: News

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen