Klein, fein und luxuriös – Andreus Golf Lodge

21. Juni 2017 Mehr

Am Rand des 18-Loch-Golfplatzes im Passeiertal in Meran in Südtirol ist mit der Golf Lodge Andreus ein feines, kleines Luxushotel entstanden. In idyllischer Umgebung stehen dort in erlesenem Ambiente nun 33 Suiten für maximal 80 Gäste zur Verfügung.

Entstanden ist die Grundidee zur Golf Lodge im nahen 5-Sterne Golf & Spa Resort Andreus der Hoteliersfamilie Fink. Die Gäste des 73 Suiten Wellnesshotels deponierten dort den Wunsch nach einem kleinen und feinen Hotel auf hohem Niveau – und Helga, Richard, Daniel und Michael Fink erfüllten mit der Lodge diesen Wunsch.
Baubeginn war 2015 und im April 2017 wurde das „Your small & luxury resort in the Alps“ eröffnet. Rund zehn Millionen Euro Investierten die Hoteliers in dieses fünf Sterne Projekt, das anstelle des ursprünglichen Bestandsgebäudes „Passeierblick“ entstand, das früher als Personalhaus genutzt wurde. Durch Hangbewegungen war der Bestand nicht mehr nutzbar, Sondierungsbohrungen zeigten aber, dass eine Hangsicherung und damit die Verbauung des Grundstückes möglich war. Darauf basierend wurde das Projekt entwickelt und von Dezember 2015 bis Februar 2016 die aufwendige Hangsicherung und Entwässerung vorgenommen.

Im fertiggestellten Projekt ist von den baulichen Maßnahmen zur Sicherung nichts mehr zu sehen, da sie die Planer geschickt in die Architektur des Hotels integrierten. Das Hotel selbst besteht aus zwei unterschiedlich hohen Volumen, die L-förmig zueinander stehen und sich so trotz der Dimensionen schonend in die Landschaft und die dörfliche Umgebung einfügen.
Das in Richtung Norden und Osten geschlossene Gebäude öffnet sich in Richtung Süden und Westen mit Blickrichtung aus dem Tal. Damit verfügen alle 33 Suiten über eine gleichwertige Ausrichtung und bieten eine traumhafte Sicht auf das Tal, die Berge, den Golfplatz und den Hotelgarten mit dem Naturbadeteich und Außenpool.

 

 

Architektur und Interiordesign der Lodge sind von schlichter Eleganz geprägt. Innen wie Außen dominieren natürliche Materialien und ausgewogene Proportionen. Prägend ist die Verwendung des Natursteines (Granit-Gneis) aus einem Passeirer Schuttkegel, der außen im Sockelbereich des Gebäudes sowie als zentrales gestalterisches Element im Innenbereich verwendet wurde. Durch die Verwitterung des Steines im Schuttkegel hat dieser teilweise eine natürliche schwarze Patina.
Als Kontrast zum Stein besteht die Fassade aus sägerauer Fichte und die davor liegende Balkon-Struktur wurde aus einheimischer Lärche gefertigt. Bei der Formgebung der Balkone wurde auf die Struktur der historischen Harpfen zum Heutrocknen aus dem Passeiertal zurückgegriffen. Nach oben hin vergrößert sich die Tiefe der Balkone, um die Struktur vor Witterung zu schützen und somit eine langjährige Farbgleichheit zu erhalten. Ergänzt wurde die Fassadenstruktur mit getönten Glasbrüstungen, die einerseits die Farbe des Steins wiedergeben und zudem die Privatheit der Gäste unterstützt.

Im Eingangsbereich bildet ein kreisrunder Zentralbereich mit Kamin und Sitzecke die Schnittstelle zwischen den beiden Baukörpern. Dort verbinden sich alle Funktionen des Hotels und die großzügige Raumhöhe ermöglicht ohne trennende Wände eine Gliederung auf mehreren Ebenen. Und auch der SPA-Bereich ist für maximale Privatheit und Exklusivität der Gäste nach dieser Methode über verschiedene Levels segmentiert.

 

Die Suiten
Buchbares Highlight in der Lodge ist zweifelsfrei die „Infinity Suite“, die sich über eine Fläche von rund 275 Quadratmeter erstreckt. Der Wohn- und Schlafbereich bietet auf 125 m2 zwei Schlafzimmer mit jeweils eigenem Bad und begehbarem Schrank, einen Fitnessbereich, den großzügigen Wohnraum mit Ess­tisch und eine Lounge mit Panoramablick. Weitere 150 Quadratmeter umfasst die Panoramaterrasse mit eigenem 11 x 4 Meter Infinitypool, Hot-Whirlpool, Sauna und Regendusche.
Aber auch die beiden Nature-Suiten (55 m2), die vier Romantic-Suiten (60 m2), die 16 Balance-Suiten (60 m2) und die zehn Relax-deluxe-Suiten (60 m2), alle jeweils mit großzügiger Loggia, bieten Luxus und Komfort auf hohem Niveau. So zählen neben einer Einrichtung aus Naturmaterialien, Relaxmöbel im Outdoorbereich mit Kuscheldecken, Boxspringbetten mit zwei getrennten Bettensystemen, WiFi, Safe, Minibar, bis hin zu Bidet und hochwertigen Beauty­produkten eine Vielzahl an luxuriösen Annehmlichkeiten zur hochwertigen Zimmerausstattung.

 

 

Im „Spa-radies“ erwarten nicht nur Beautybehandlungen im „Nature Spa“, sondern auch eine Saunalandschaft mit Dampfsauna, Biosauna, doppelstöckiger Finnischer Sauna und Event-Outdoor-Sauna, Kneippbecken und Whirlpool nur für Erwachsene, Panorama-Ruheraum mit Relax- und Infrarotliegen, sowie die Sauna Bar mit frischem Obst, Quellwasser, Tees, vitalen Säften und natürlichen Müslis.

Im Freien lockt der 550 m² große Naturbadesee, in dem auch das 28 Meter Infinitypool mit Inneneinstieg liegt, das ganzjährig auf wohlige 34 °C beheizt wird. Das Freibad in der mediterranen Parkanlage bietet jedem Gast viel Platz und ist mit Massageliegen, Liegestühlen, Kuschelnestern und Sonnenschirmen bestens ausgestattet. Und für das Work-out stehen in der Sportwelt nicht nur die neuesten Indoor- und Outdoor-Fitnessgeräte zur Verfügung, gemeinsam mit dem Golf & Spa Resort Andreus werden Ausflüge, geführte Wanderungen, Gipfel- und Biketouren oder auch Golfausflüge organisiert.
Obligatorisch in dieser Kategorie ist natürlich ein passendes kulinarisches Angebot: In den Restaurantbereichen „Infinity-Restaurant“, „Finki`s Stubm“, „Chef’s Table“ und „See-Terrasse“ wird eine gehobene Küche zelebriert, die selbst verwöhnte Gaumen zu begeistern weiß. Die Küchenlinie setzt dabei auf frische, landestypische Produkte sowie Fleisch und Fisch von ausgewählten Produzenten. Und wie nicht anders zu erwarten, werden dazu vor allem Weine aus Südtiroler Spitzenlagen gereicht.

 

 

Getrennte Welten
In dieses Ambiente von Ruhe, Luxus und Privatheit galt es für die Planer natürlich auch den Hintergrund-Hotelbetrieb mit seinen vielfältigen Aktivitäten zu integrieren. So wurde etwa für die Anlieferung eine komplett vom Gästebereich getrennte Infrastruktur geschaffen und auch die hochwertigen Personalunterkünfte (14 Einzel- und vier Doppelzimmer) liegen entgegengesetzt zur Suitenaussicht nach Norden und Osten orientiert.
Die Vision „eines unsichtbaren Autoverkehrs“ realisierten die Hoteliers durch die Verlegung einer vorbeilaufenden Gemeindestraße (auf eigene Kosten) und eine unterirdische Zufahrt zum Hotel samt Tiefgarage.

Die Andreus Golf Lodge ist ein 5-Sterne-Hotel, das für gerade einmal 80 Gäste erdacht in die aktuelle Trendkategorie „klein & luxuriös“ fällt. Statt auf Masse wird auf Klasse gesetzt und dabei weder an der Qualität noch an der Angebotsvielfalt gespart. Selbst bei Vollbelegung bietet die großzügig dimensionierte Lodge jedem einzelnen Gast – auch außerhalb seiner Suite – ausreichende Frei- und Privaträume, die den Aufenthalt zum wirklich unverwechselbar elitären Erlebnis machen.

Der 4000 m² große Wellness- & Spa-Bereich begeistert nicht nur mit Saunalandschaft, Kneippbecken und Whirlpool sondern auch mit Sauna-Bar, Panorama-Ruheraum, Relax- und Massageliegen sowie einem angenehm entspannenden Ambiente.

 

Andreus Golf Lodge

Adresse:                   St. Martin im Passeiertal – Meran/Südtirol, www.golf-lodge.it

Bauherren:              Familie Fink
Architektur:            G22 PROJECTS
InnenarchitekturARCHIFAKTUR + G22 PROJECTS
Wellnessplanung:   IDEM
Interior/Stoffe:        Home Interior
Wellnessbereich:     Devine wellness & spa international

Grundstücksfläche:   8.300 m2
bebaute Fläche:          3.000 m2
Bauzeit:                        13 Monate
Fertigstellung:            April 2017
Gesamtkosten:           10 Mio. Euro

Fotos: ©Andreus Golf Lodge, Alex Filz

Tags: , , , , , , , , , , , , ,

Kategorie: Projekte

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen