Wie der Name, so das Haus – BOTANGO

30. Oktober 2018 Mehr

Ein unbeschwertes Lebensgefühl, coolen Lifestyle, Spaß, Genuss und Erholung bietet das Vier-Sterne-Hotel der Familie Schönweger seit April 2018 mit vielen neuen, smarten Details und auch mit neuem Namen. BOTANGO heißt jetzt das ehemalige Hotel Edelweiss in Partschins, nahe Meran.

 

Botango

Der Ethno-Look ist geprägt von den ältesten Kulturen der Welt und setzt zugleich neue Impulse in der von edlen Naturfarben und viel Weiß bestimmten Gewölbearchitektur. Die regenwaldähnliche Begrünung mit charakteristischen Bananenbäumen vermittelt Exotik und Entspannung gleichermaßen.

 

Das erst 2004 komplett neu gestaltete Bed & Breakfast Hotel verbindet den unkomplizierten Südtiroler Charme mit smarten Design-Ideen aus aller Welt und inspirierenden Work­spaces. „Work better, not harder” heißt es für alle, die zwischen Arbeit und Erholung switchen können und wollen. Highspeed WLAN und unterschiedlich große Workplaces – für das zurückgezogene Arbeiten allein oder für Gespräche und Gruppenarbeiten – sind hier ebenso verfügbar wie Arbeitsmaterial zum kostenfreien Ausleihen: Notebook, Sofatablett, USB Lampe und mehr gibt es auf Anfrage an der Rezeption. Für Workshops und Seminare stehen multifunktionelle Eventräume bereit.
Wer lieber wandert, mit dem Rad oder dem Bike unterwegs ist, findet dazu ausreichend Routen und Anregungen rund um das Haus. Davor oder auch zwischendurch gibt es das Langschläferfrühstück wahlweise im Restaurant, auf der Terrasse oder im Innenhof. Entspannung bieten Finnische Sauna, Biosauna und Dampfbad, Indoor- und Outdoorpool oder eines der gemütlichen Luftsofas, die sich ganz leicht an den persönlichen Lieblingsplatz ziehen lassen.
Kulinarisch verwöhnt das Hotel mit ausgesuchter Signature-Gastronomie. Im Restaurant THEDL genießen Gäste die klassische Südtiroler Küche und in der Pizzeria SEM die wohl unkomplizierteste Spezialität des Landes. Die Überzeugung „Pizza geht immer (sempre)“ und „Nichts ist einfacher (semplice)“ führten übrigens zur Namensgebung von SEM. Im Restaurantnamen wiederum schwingt die erste Silbe von „Edelweiss“ mit, aber auch lokaltypische Abkürzungen wie „Stadl“ und „Hendl“.
Ebenso selbsterklärend, einfach und einprägsam sollte auch der Name des Hotels sein. Gastbetriebe mit dem Namen „Edelweiss“ gibt es schließlich wie Sand am Meer. Der Kunstname „BOTANGO Bed & Breakfast“ ist dagegen (noch) einmalig in der Hotellerie. Er setzt sich aus „botanisch“ und „Tango“ zusammen, erinnert an den Kultsong „Mr. Bojangles“ und an ein wenig ferne Exotik. Und er lässt sich in den Sprachen Deutsch, Italienisch und Englisch gleichermaßen leicht aussprechen, wirkt unkompliziert – und ist es auch. Easygoing eben, so wie das Haus selbst.

 

 

Fotos:©Tobias Müller, Günter Standl

Tags: , , , , , , , , , , , , , , ,

Kategorie: Projekte