Die besten Interieurs rund um die Welt

26. Januar 2018 Mehr

Diese fünf Hotels wurden von führenden Interior Designern geprägt und dienen nun weltweit als Inspirationsquelle.

 

L’Apogée Courchevel

India Mahdavi und Joseph Dirand sind berühmte Hoteldesigner, die sich mit ihrer Sinnlichkeit und ihrem unverwechselbaren Stil von anderen abheben.

Das L’Apogée liegt am höchsten Punkt von Le Jadin Alpin und bietet so einen atemberaubenden Blick auf das Dorf Courchevel. Auch bietet es einen privaten Zugang zu einem der größten Skigebiete der Welt, dem Trois Vallées.

L'apogee_Suite

©L’Apogée Courchevel

oetkercollection.com

 

The Mark, New York

Das schwarz-weiße, in Streifenmuster gehaltene Boutiquehotel in New York ist ein Gesamtkunstwerk. Internationale Designer und Künstler haben hier mitgewirkt. Allen voran Jacques Grange. Ein mondänes Sofa von Vladimir Kagan sowie Spirallüster von Ron Arad, Spiegel und Möbel für die Lobby von Mattia Bonetti sowie Sofa und Stühle von Paul Matheim – hier werden klassische Elemente mit kühnem Avantgarde Design verbunden.

The-Mark-Lobby-hell

©The Mark Hotel

themarkhotel.com

 

Cotton House Mustique

Tristian Auer hat dem Cotton House Mustique einen neuen Look gegeben. Ein Hauch von Dramaturgie und zeitgenössischer Grandezza. Der vornehme Kolonialstil und die kulissenhaften Details standen bei der Renovierung der historischen Räumlichkeiten im Vordergrund.

Veranda5

©Mustique Island

mustique-island.com

 

COMO Metropolitan Miami Beach

Das COMO Metropolitan Beach setzt auf zeitgenössische Akzente mit klaren Formen. Das frische Türkis sowie der Marmor und die glänzenden Chromoberflächen wurden von Inneneinrichterin Paola Navone ausgewählt. Diese Details erhalten den Charme des in den 1930er Jahren erbauten Hauses. Ein Highlight ist ebenfalls die Traymore Bar des Hotels mit über 40 Sorten hausgemachten und traditionellen Gins.

Traymore-Mirrors

©comohotels

comohotels.com

 

The Lanesborough

Dieses Schmuckstück war das letzte Projekt des Star-Architekten Alberto Pinto. Hier gibt es außerdem Kunstwerke aus dem 18. Jahrhundert zu bestaunen, alle erworben auf Auktionen. Somit besitzt das Lanesborough eine der größten Kunstsammlungen außerhalb von Museen.

Das Hotel bietet einen Blick auf den Buckingham Palace. Und für Jane-Austen-Fans gibt es die Regency Suite, welche ganz im Stil ihrer Romane gestaltet wurde.

The-Lanesborough-Suite-Living-Room

©Lanesborough

oetkercollection.com

Tags: , , , , , , , , ,

Kategorie: Magazin

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen