„Es war sehr schön… hat mich gefreut – Tegernsee

24. Januar 2018 Mehr

… es hat mich sehr gefreut“, hätte Kaiser Franz Joseph wohl auch hier gesagt: Das oberbayrische Tal am Tegernsee liegt etwa 50 Kilometer südlich von München auf einer Seehöhe von 725 Metern. Der See zählt zu den saubersten des Landes, das Klima ist mild, die Wetterlage stabil. Kein Wunder also, dass sich hier bereits Kaiser und Könige wohlfühlten. Heute bietet das luxuriöse Lifestylehotel DAS TEGERNSEE rund um das historische Sengerschloss unterschiedliche Wohnwelten in fünf miteinander verbundenen Gebäuden. Nach und nach wurden die einzelnen Bereiche neu gestaltet, 2016 der Spa-Bereich erweitert und mit den neuen Alpenchalets auch die ideale Voraussetzung für „Longstays“ geschaffen. Die Renovierung des historischen Schlosses 2017 bildet nun den glanzvollen Abschluss.

 

DAS-TEGERNSEE_Winter_Aussenansicht

 

Das denkmalgeschützte Sengerschloss ist der älteste Teil des Hotelkomplexes. Es wurde 1842 errichtet und Ende des 19. Jahrhunderts durch Baumeister Gabriel von Seidl zu einer prachtvollen Jugendstilvilla umgebaut. Das Anwesen mit dem benachbarten „Bauernhaus“ diente zunächst als Sommerfrische für den Hochadel und als Gästedomizil des deutschen Kaiserhauses und ging dann in den Besitz der Versicherungskammer Bayern über, die das „Hotel Bayern“ als Schulungsstätte und Erholungsbetrieb für Mitarbeiter nutzte. In den letzten Jahren wurden umfangreiche Um- und Erweiterungsbauten vorgenommen und 2010 mit der Umbenennung in DAS TEGERNSEE die Neupositionierung als Fünf-Sterne-Betrieb deutlich.

Das Gebäudeensemble verbindet das Schloss mit den sukzessive hinzugefügten Bauten zu einem gemeinsamen, zentral erschließbaren Ganzen:
Lobby und Rezeption befinden sich im „Haus Tegernsee“, dem ehemaligen „Bauerhaus“. Dieses ist über die als Verbindungsbau angelegte „Herberge Quirin“ mit dem links befindlichen Schloss verbunden und über dieses auch mit den nun etwas versetzt unterhalb errichteten „Alpenchalets“. Rechts führt ein Verbindungsgang zum „Haus Wallberg“ und von diesem zum umfassend ausgebauten Spa-Bereich. Die äußere Gebäudestruktur blieb dabei erhalten, Materialien wie Holz und Bruchsteinmauern aus Silbergneis schaffen deutlich sichtbare Bezüge der gewachsenen Architektur zur regionalen Bauweise. Auch die vom renommierten Münchner Architekturbüro landau + kindelbacher umgesetzte Innengestaltung ist durch natürliche Materialien und Motive aus der Region gekennzeichnet.

 

 

Haus Wallberg
Alpine Motive und dunkles Holz, edle Muster in warmen Farben und großzügige Panoramabalkone charakterisieren das 1972 errichtete und bereits 2009 adaptierte „Haus Wallberg“. Mehrere, individuell teilbare Konferenzräume für bis zu 400 Personen stehen hier zur Verfügung. Die 38 Zimmer und Suiten sind von lokalen, zeitgemäß verarbeiteten Werkstoffen geprägt. Alpin anmutende Textilien sind mit heimischen Hölzern und kühlem Stahl kombiniert. Böden und Wände in weiß gebürstetem Eichenholz, dazu eigens angefertigte Eichenholzmöbel ebenfalls gebürstet, jedoch dunkel gebeizt, gewalkter Lodenfilz als Bezugsstoff für Stühle und Sofa und hochflorige Teppiche. Kissen in dunkelroten, beigen und braunen Farbnuancen schaffen dazu ein nachhaltiges Wohlfühlambiente.

 

Herberge Quirin
2014 wurde die 1984 erbaute „Herberge Quirin“ neu gestaltet. Inspiriert von den ehemaligen Unterkünften für Bedienstete geben sich die acht Doppelzimmer hier betont reduziert im Design, in den Farben braun, naturweiß und indigoblau. Tischlermöbel in geölter Eiche, Retro-Lampen und Fleckerlteppiche, weißblaue Kacheln und Kupferarmaturen schaffen ein bewusst bodenständiges Ambiente.

 

Haus Tegernsee
Ebenfalls 2014 erfolgte die Renovierung des „Hauses Tegernsee“, das dazu komplett entkernt und im modern alpinen Stil neu gestaltet wurde. Im Erdgeschoss entstand im Anschluss an den aus Korb gefertigten Rezeptionstresen eine großzügige Lobby mit edler Altholzdecke, Ledergarnituren, Kamin und Flügel sowie direktem Zugang zur Sonnenterrasse. Die 18 Doppelzimmer und Suiten vereinen traditionell bayrische Stilmittel mit modernem Zeitgeist. Materialien wie Loden, Filz, Lärchenholz und einheimische Steine sowie Fototapeten mit Motiven aus der umgebenden Landschaft betonen den Bezug zur Natur des Tegernseer Tals. Je nach Ausrichtung und Kategorie sind die Zimmer als Hommage an das Farbenspiel der Jahreszeiten in Grün, Senfgelb, Blau, Rot und Orange gestaltet.

 

Alpenchalets
Bis Jänner 2017 wurden zwei „Alpenchalets“, ebenfalls mit 18 Wohneinheiten, unterhalb des Sengerschlosses errichtet, ohne dabei den Blick vom Schloss auf den See zu beeinträchtigen. Die Appartements sind zwischen 35 und 120 m2
groß und damit für bis zu acht Personen und durchaus auch für längere Aufenthalte – von einer Woche bis zu mehreren Monaten – geeignet. Edle Hölzer und Materialien aus der Region, traditionelle Textilien und Loden, sowie helle Creme- und Blautöne nehmen Bezug auf das Tegernseer Tal, das über bodentiefe Fenster und großzügige Balkone stets sichtbar bleibt. Im Obergeschoss sind alle Zimmer komplett mit Fichte bekleidet. In den Zimmern und Suiten im Erdgeschoss sind die Decke, die Schrank­einbauten und die Badbox, ebenfalls mit Holz bekleidet und die Wände, wie in alten Bauernhäusern, mit einer besonderen Kalkputzspachtelung versehen. Wer selbst kochen möchte, findet hier eine hochwertige Küchenzeile. Die einzelnen Zimmer können flexibel zu Wohn-, Schlaf-, oder Esszimmer umgewandelt werden und passen sich so ganz dem Bedarf der jeweiligen Gäste an. Über einen wettersicheren verglasten Gang sind die Alpenchalets direkt an das Hotel und somit an die Lobby, das gastronomische Angebot und den großzügigen SPA-Bereich angebunden.

 

Sengerschloss
2017 wurde schließlich auch das historische Sengerschloss neu gestaltet. Die beiden Doppelzimmer und acht Suiten orientieren sich am Konzept des Boutique Hotels – jeweils mit einer individuellen Note, als „Grand Chic“ farblich zurückhaltend im Obergeschoss und als „Bohemian Bavaria“ mit kräftigen Farben und Tapeten im Dachgeschoss. Wo immer möglich, wurden historische Holzdecken, stukkatierte Wände und kunstvolle Ausführungen oberhalb der Türen, sogenannte Supraporten, in den Entwurf einbezogen. Dennoch zeichnen sich die neuen Räumlichkeiten durch ein zeitloses Design aus, das die Historie des Schlosses mit zeitgemäßem Wohlfühlcharakter verbindet. Bei der Farbgebung dominieren helle Grautöne, warmes Braun und sanftes Beige. Messing und Gold, aufwendige Tapeten und ausgewählte Designerstücke setzen moderne Akzente – oft auch in starken Farben. Als Schmuckstück gilt der Barocksaal im Sengerschloss. Filigraner Stuck an Decken und Wänden, strahlend weißer Marmor, üppige Kronleuchter und der lichtdurchflutete Raum bilden den perfekten Rahmen für Feierlichkeiten und Events.

 

Kulinarik und Wellness
Seit 2017 ergänzt auch das Restaurant Senger inklusive neuer Küche das vielfältige kulinarische Angebot des Hotels. Umfassendes Wohlbefinden verspricht schlussendlich noch der 2010 neu angelegte und 2016 auf insgesamt 2.400 m2 erweiterte Spa- und Wellnessbereich mit großzügiger Saunalandschaft, Fitnessangebot, Ruheräumen, Sonnendeck und Kaminlounge. Edles Ambiente mit Materialien aus der Region, dazu immer wieder Ausblicke auf das Panorama des Tegernseer Tals, Innenpool und beheiztes Außenbecken, sowie ausgewählte Behandlungen, u.a. mit zwei hauseigenen Produktlinien, runden das Angebot ab und bieten auch dem anspruchsvollen Gast von heute kaiserliche Urlaubstage.

 

 

Das Tegernsee

Adresse: Neureuthstraße 23, 83684 Tegernsee / D, www.dastegernsee.de
Bauherr: Versicherungskammer Bayern , Obelisk GmbH
Innenarchitektur: Landau + Kindelbacher Architekten – Innenarchitekten GmbH

Grundstücksfläche: 42 ha, 5 Gebäude
Sengerschloss: 8 Suiten, 2 DZ,  200 m2 Gastronomie
Bauzeit: 4 Monate
Fertigstellung: Juni 2017

Übernachtungspreise ab 255 Euro für zwei Personen im DZ, inkl. Frühstücksbuffet

Fotos: ©Eibe Sönnecken, Das Tegernsee

Tags: , , , , , ,

Kategorie: Projekte

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen