Do kemman d’Leit zam

26. Mai 2015 Mehr

 

Nur gut eine Stunde von München und 20 Minuten von der Stadt Salzburg entfernt, liegt im Ortsteil Holzhausen, am Rande der Gemeinde Teisendorf im oberbayrischen Rupertiwinkel, ein Wellness- und SPA-Hotel, dessen Ansprüche sich harmonisch mit der Natur vereinbaren lassen. 

 

 

Das 1880 erbaute Gebäude hieß vorerst „Gasthaus zur schönen Aussicht“, war in den 50er bis 90er Jahren ein renommiertes Kurhotel mit Spitzengastronomie und wechselte 2007 seinen Eigentümer. Die Anlage wurde einer Komplettrenovierung unterzogen und um einen SPA-Bereich erweitert. Schritt für Schritt zum Gut Edermann – wie es heute anzutreffen ist – umgebaut, bietet es seinen Gästen ein Konzept, welches auf den vier Säulen „LebensArt, Gourmet, SPA und Aktiv“ fußt. Als „kleine“ Draufgabe gibt es einen atemberaubenden Blick über das Berchtesgadener Land und den Chiemgau, bis hinein ins Salzburger Land.

Die Renovierung und Restaurierung fand mit viel Liebe zum Detail und zu alten Handwerkskünsten statt. So wurden beispielsweise Lampenschirme nach alten Traditionen restauriert oder gefundene kleine Holzfiguren in den Wandvertäfelungen wieder eingebracht. Bei der Neugestaltung der Zimmer achtete man darauf, Materialien aus der Region zu verwenden und die Natürlichkeit der Umgebung im Inneren mit Holz, Stein, warmen Stoffen und Farben fortzusetzen.

Auch in der GenussKüche haben die verwendeten Produkte einen entspannten und kurzen Weg hinter sich. Das Rind- und Schweinefleisch liefern die Bauern der Region, das Wild holt sich der Koch aus dem Rupertiwinkel, der Fisch kommt aus den umliegenden glasklaren Seen, Säfte und Biere von den Keltereien und Brauereien in Bayern, die Milch aus dem Berchtesgadener Land, die Wildkräuter von den Wiesen rund um das Gut, die Kräuter aus dem hauseigenen Kräutergarten.

 

 

Herzstück des Hotels ist der 2.500 m² große SPA-Bereich, mit dessen Leiter eine Koryphäe auf dem Gebiet der körperlichen Umsorgung gefunden wurde. Michael Stöberl ist ein erfahrener Physiotherapeut, der bereits Eislauf-Nationalmannschaften und große Sportlerinnen betreute. Mit seinem umfangreichen Wissen und seiner langjährigen Erfahrung wird den Gästen geholfen, Körper und Seele (wieder) in Einklang zu bringen. Der SPA-Bereich selbst ist in drei Geschosse unterteilt. Im Außenbereich befindet sich ein Naturbadeteich nahe dem Haus der Sinne und umgeben von ausreichend Liegefläche. Im Inneren vereint das AlpenSpa mit sechs Saunen alles, was das Wellnessherz begehrt. Daneben gibt es noch Dampfbad, InnenPool, Schwimmteich, Tauchbecken, LichTraum, zwei PrivateSpas, großzügiger kreativer Ruhebereich, Heuboden und ein Bademantelrestaurant. Um das Angebot abzurunden, verwöhnt das WohlfühlArt-Areal neben medizinischen Genussbändern mit wohltuenden Massagen- und Beautybehandlungen.

 

Der Umwelt zuliebe

Um dem Gesamtkonzept und der Grundideen dieser Anlage Hand und Fuß zu verleihen, wurde auch das Energieversorgungskonzept wohl überlegt. Die Gastgeber des SPA-Hotels haben sich das große Ziel gesetzt, ihren Beitrag zum Erhalt der Ressourcen zu leisten und ihr Haus möglichst CO2-neutral zu betreiben. So wurde für den Wärmeschutz ein aufwendiges Konzept erstellt und für die Erzeugung des Betriebsstroms eine Fotovoltaikanlage mit einer Fläche von 600 m² installiert. Zur Erwärmung der Räumlichkeiten werden keine fossilen Heizstoffe verwendet, stattdessen werden die Abwärme aus den Kühlanlagen und eine landwirtschaftliche Energieanlage zur Heizung und Warmwasseraufbereitung eingesetzt. Das Trinkwasser wird nur bei Bedarf erwärmt, was neben der hohen Energieersparnis auch eine erhöhte hygienische Qualität gewährleistet. Weitere Maßnahmen sind selbstverständlich die richtige Mülltrennung sowie Recycling, die vermehrte Pflanzung von Bäumen und der Erwerb von Renaturierungsflächen.

 

Text: Anja Leinich / Fotos: Gut Edermann

 

Tags: , , , ,

Kategorie: Projekte

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen