Die Poetik des Raumes – La Chansonniére

27. Februar 2020 Mehr

Die Poetik des Raumes – La Chansonniére

Im ersten Stock des Sprach- und Kulturzentrums Jiuxianqiao im Bezirk Chaoyang, Peking, eröffnete im Mai 2019 das französische High-End-Restaurant La Chansonnière. Auf einer Gesamtfläche von 305 Quadratmetern wird den Gästen ein besonders kulinarisches Erlebnis in einem beeindruckenden Rahmen geboten.

 

La-chansonniére

 

Nach dem Credo „Raum kann kommunizieren“ entwickelte das Designerduo Wenny Gao und Lisa Bai von GB SPACE ein Konzept, das den Genuss in den Fokus stellt – das „La Chansonniére”. Zahlreiche wellenförmig gebogene Elemente stehen für die alle Sinne reinigende Kraft des Wassers. Die Farbe Weiß kommuniziert ebenfalls Reinheit, aber auch Festlichkeit und rahmt traditionell das Speiseerlebnis. Weiße Vorhänge und ein an der Decke aufgehängtes Gewebe aus demselben Stoff symbolisieren die Bewegung der Wellen im Wind und verleihen dem Raum zugleich räumliche Tiefe. Auch in der Bodenfläche wird das Wellenmotiv als Komposition aus Flächen und Linien übersetzt, wobei hier geschwungene Metalllinien in den Terrazzoboden eingebettet sind.

Die Tische verteilen sich auf der Fläche als unterschiedlich große Sitzordnungen mit Kapazitäten von jeweils zwei bis zwölf Gästen. Die einzelnen Speiseszenarien sind durch Trennwände in durchscheinenden Materialien voneinander getrennt. Gleichzeitig ergeben sie ein gemeinsames Ganzes, dessen Vielfalt sich erst beim Durchschreiten des Raumes erschließt.

 

Fotos:©Wang Ning

Tags: , , , , , , , , , ,

Kategorie: Projekte

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen