Raum und Zeit – Dorfhotel Fasching

27. Dezember 2019 Mehr

Raum und Zeit – Dorfhotel Fasching

Noch mehr Raum und Zeit bietet das Dorfhotel Fasching****superior in Fischbach in der Oststeiermark seinen Gästen nach dem jüngsten Umbau.

 

Hotel Fasching

 

Seit drei Generationen wird das Haus bereits von Familie Fasching mit authentischer steirischer Gastlichkeit geführt. Im Vier- bis Fünfjahresrhythmus wurden bisher laufend Investitionen in Millionenhöhe getätigt – seit vierzig Jahren stets in enger Zusammenarbeit mit dem Planungsbüro Enthaler. Und auch 2019 war das Planungsteam wieder erster Ansprechpartner für den Ausbau.
Erweitert wurde dabei die gesamte Fläche. So stehen den Gästen nun 10.000 m² Hotelfläche, 3.000 m2
mehr Raum als bisher, zur Verfügung. Neu sind der komplette Eingangs-, Rezeptions-, Lobby-, Restaurant- und Barbereich, 14 Zimmer, ein beheizter Infinity Außenpool, Ruheräume, zahlreiche Sonnenterrassen, die Küche, ein Multifunktionsraum und die Mitarbeiterbereiche. Immerhin arbeiten gemeinsam mit der Familie rund fünfzig Personen im Betrieb.
Raum und Zeit, auf diesen beiden Grundgedanken fußt auch der Erfolg des Hauses, das laut Relax Guide als eines der fünf besten Wellnesshotels der Steiermark gilt. Woran das liegt? „Es gibt Orte, da spürt man deutlich: Hier geht es mir gut. Viele Kleinigkeiten machen aus einem guten einen wundervollen Platz und das spüren auch unsere Gäste, die bei uns im Mittelpunkt stehen“, so Karola Fasching.
Zu den vielen „Kleinigkeiten“ zählen etwa ein überdachter Zu- und Abfahrtsbereich, eine großzügige Rezeption mit Lobby, Lounge und vielen gemütlichen Rückzugsecken, eine Bibliothek mit tiefen Fauteuils und – neben Bar und Whiskeylounge – eine eigene, elegant gediegene Raucherlounge. Raum im Freien bieten der begrünte Innenhof, die zahlreichen Sonnenterrassen und der neue Gastgarten.
Gespeist wird wahlweise unter freiem Himmel, im Restaurant oder im Roseggerstüberl. Der Buffetbereich wurde vergrößert und auch die Küche erweitert. Hier werken David Fasching und seine Verlobte Elisabeth. Verwendet werden regionale Produkte wie Fleisch- und Fischspezialitäten aus der Region oder Säfte und Weine aus der Oststeiermark.

Auch Restaurant, Marketing, Rezeption, Massage- und Beautybereich werden von den Kindern von Peter und Karola Fasching geführt, die den Betrieb 1993 von den Eltern übernahmen. Aus den einst 35 Gästebetten sind heute 58 Zimmer und Suiten mit bester Ausstattung und Balkon bzw. großer Terrasse entstanden. 14 Zimmer und Suiten sind komplett neu. 14 weitere erhielten einen Holzboden, neue Bäder und eine noch gemütlichere Einrichtung. Damit für jedes Zimmer auch weiterhin ein überdachter Parkplatz zur Verfügung steht, wurde auch die Tiefgarage dementsprechend erweitert.
Besonderes Augenmerk legte die Familie aber auf den erweiterten Wellnessbereich. Dieser wurde um einen ganzjährig beheizten 18 x 5,5 m Infinity Außenpool erweitert, der mit dem bestehenden Panoramahallenbad verbunden ist und so eine Gesamtwasserfläche von 195 m² ermöglicht. Mit zwei neuen Ruheräumen mit jeweils 30 Liegen auf 110 m² Fläche stehen den Gästen nun insgesamt 108 Innenliegen zur Verfügung. Damit hat sich der Wellnessbereich auf 1.600 m² vergrößert. Für die Umsetzung nahm Architekt Wolfgang Enthaler explizit auf Fischbach als Luftkurort mitten in der waldreichen Landschaft Peter Roseggers Bezug: „Unter dem Motto Wellness verstehen wir, die Natur zu spüren. Wir holen mit ausgesuchten Materialien aus den Wäldern und den natürlichen Inhaltsstoffen aus der Region die Natur in die Räume und Ruheräume.“

 

Fotos:©G.A: Service GmbH / Rupert Mühlbacher

Tags: , , , , , , , , , ,

Kategorie: Newsletter, Projekte

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen