Weltweit bester Barista in der Disziplin „World Espresso Championship“

6. Oktober 2022 Mehr

Als einer von 47 Barista Staatsmeister schaffte es Junior Vargas Otero in Australien bis ins Halbfinale und zählt somit zu den 16 besten Baristas der Welt. Den Titel sicherte sich Lokalmatador Anthony Douglas aus Australien. Der Österreichische Barista Staatsmeister holte sich Rang 14.

Der gebürtige Peruaner ist dreifacher österreichischer Barista Champion und Authorized SCA Trainer (AST). Sein Titel bei den Barista-Staatsmeisterschaften 2021 war gleichbedeutend mit dem Ticket zur World Barista Championship (WBC), die vom 27. bis 30. September 2022 in Melbourne, Australien stattfand – für Vargas die dritte WBC-Teilnahme nach jener in Amsterdam 2018 und 2019 in Boston.

Siegreich war Vargas hingegen in einer anderen Kategorie am Welttag des Kaffees: In der Disziplin „World Espresso Championship“ holte Junior Vargas Otero den Titel für Österreich. An diesem Bewerb durften ausschließlich Barista Staatsmeister:innen teilnehmen. Hier war das Ziel in 1:1 Runden per Knock-Out Verfahren jeweils den Barista festzustellen, der den besten Espresso zubereitete. Jede:r Barista verwendete den gleichen Kaffee, die gleiche Siebträgermaschine und Mühle. Hier zählte ausschließlich das Barista Handwerk.

Junior Vargas, seit zwei Jahren Teil des Julius Meinl Academy-Teams, wurde vor Ort von Angelika Galas, Leiterin der Julius Meinl Academy und Sensorik-Expertin, sowie Thomas Krisko, Professional SCA Barista und Experte für technische Fragen, unterstützt. Gecoacht wurde er für die WBC von Tim Sturk, selbst erfahrener WBC-Judge, sowie Barista Vizestaatsmeister Madalin Truika.

In seiner 15-minütigen WBC Präsentation bereitete Vargas vier Espressos, vier Milch-Getränke und vier Signature-Drinks für die vier WBC-Judges zu. Dabei setzte der 35-jährige Barista auf Gefrierdestillation von Milch und Fruchtsäften. Im Rahmen seiner Präsentation spielte Junior Vargas auf vier für ihn bedeutsame Orte an: seinen Geburtsort Cusco in Peru, Wien, wo er lebt und arbeitet, Transsilvanien in Rumänien, wo sein Competition Coffee geröstet wurde und die WBC in Melbourne.

Christina Meinl, Geschäftsführerin von Julius Meinl Österreich und bis August 2022 Präsidentin der SCA (Speciality Coffee Association) zur erfolgreichen Teilnahme: „Die Teilnahme an der World Barista Championship ist für sich schon eine Auszeichnung. Das Training für die 15-minütige Show ist enorm intensiv und fordernd. Für die Kreation des Milchgetränks sowie des Signature Drinks braucht es Innovationskraft und Expertise. Wir gratulieren Junior Vargas Otero zu seinem hervorragenden Ergebnis. Wir freuen uns mit ihm und ganz besonders, dass er Teil unseres Julius Meinl Academy Teams ist.“

Vargas widmete sich auch dem Thema Nachhaltigkeit und wie man die Kaffeewertschöpfungskette dahingehend optimieren kann. Seine Wettbewerbskaffees waren zwei Arabica-Varietäten von derselben Farm in Kolumbien. Das Besondere daran: die feine Arabica-Varietät Geisha, eine der begehrtesten Sorten weltweit, hat die Qualität der weniger feinen Arabica-Varietät Colombia durch Beigabe von Milchbakterien vom Geisha Fruchtfleisch während seiner Fermentation verbessert. Das zeigt, dass durch sinnvolle Verwendung der Produkte und Nebenprodukte einer Kaffeefarm die Qualität anderer Kaffees verbessert werden kann. Der Kaffeebauer kann damit nachhaltig ein besseres Einkommen erzielen, ohne seine bestehenden Ressourcen zu verändern.

juliusmeinl.com/at/kaffee-akademie/kurse


Junior Vargas Otero | © Julius Meinl Academy

Tags: , , , ,

Kategorie: Awards/Preise, Nachrichten, News, Veranstaltungen

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen