Weltkulturerbe Hamburger Speicherstadt

10. Juli 2015 Mehr

 

_klein1

 

Hamburg ist um eine Attraktion reicher, denn aktuell wurden die historische Speicherstadt und das nahe gelegene Kontorhausviertel zum UNESCO Weltkulturerbe erklärt. Diese Auszeichnung kommt auch der hiesigen Hotellerie zugute: Seit Mitte der 1950er Jahre bot das Stella Maris vielen Seeleuten als „Seemannsheim“ einen sicheren Hafen. Das Hotel ist stolz auf seine maritimen Wurzeln, die sich in vielen liebevollen Details und in der Einrichtung der 49 freundlichen Zimmer auf vier Etagen widerspiegeln.
Heute ist das Stella Maris ein modernes, persönlich geführtes 3-Sterne Hotel, das die Tradition der herzlichen Gastfreundschaft weiter pflegt. Im Restaurant „Messe“, im Garten und im „Salon“ mit Kamin und Bibliothek kann sich der Gast auf hanseatische Art wohlfühlen.

 

www.hotel-stellamaris.de
www.marketing.hamburg.de/unesco-welterbe.html

 

Foto: Stella Maris / Chantal Weber

 

Tags: , , ,

Kategorie: Nachrichten, News

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen