Sauberes Wasser in Myanmar

19. September 2018 Mehr

“Wasser für Wasser” – ein Großprojekt in Myanmar!

In etwa 53,3 Millionen Menschen leben in Myanmar. Das durchschnittliche Brutto-Jahreseinkommen beträgt 1300 USD. Die Menschen aus den Dörfern sind auf Brunnen mit bis zu 100 Meter Tiefe angewiesen, um an frisches Wasser zu gelangen. Dazu werden teure Dieselgeneratoren benötigt, die das Wasser nach oben pumpen, um die Dorfbewohner damit versorgen zu können.

 

Wasser

 

In Myanmar ist Wasser keine Selbstverständlichkeit! Es wird aus den umliegenden Seen Wasser geschöpft und getrunken, jedoch weisen diese keine Trinkqualität auf.

In dem Dorf Hat Naung Su konnte mit einer Spende von rund € 17.000,- die Lebensqualität der Menschen verbessert werden. Es wurde eine eigene Solaranlage gebaut, die den Dieselgenerator ersetzt und das Wasser in einen sauberen Speicher pumpt. Die Wartung und Instandhaltung wird durch die großzügige Spende auch garantiert.

 

Myanmar

 

Gemeinsam mit der Stiftungslife, welche schon seit 30 Jahren Projekte in dieser Form realisiert und untersützt, will das Team des Zillertaler Wellnesshotels das flüssige Leben, nämlich Wasser – jenen zu Verfügung stellen, die es nicht tagtäglich genießen können.

Die Spendensumme ist mit wöchentlichen Kitchen-Party-Tombolas und dem legendären STOCK Summer Festival im Juni 2018 gesammelt worden. Die Sammelaktion für Myanmar wird noch bis zum Jahresende verlängert.

 

Myanmar

 

www.stock.at

Foto:©STOCK resort

Text:©Michaela Strutzenberger

Tags: , , , , , , , , ,

Kategorie: Charity, News

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen