Öffnet ganz Österreich am 19. Mai?

4. Mai 2021 Mehr

Allen Unsicherheiten zum Trotz haben die Menschen Lust auf Urlaub, sie haben Zeit für Urlaub und wollen sich diesen auch leisten. Erfolgsentscheidend für die heurige Sommersaison wird es sein, wie die Menschen reisen können. Bürgermeister Ludwig ist kein Freund davon am 19. Mai alle Bereiche gleichzeitig zu öffnen. Er wird voraussichtlich am Donnerstag weitere Schritte bekannt geben.


(v.l.) Bundesminister Wolfgang Mückstein, Bundeskanzler Sebastian Kurz, Vizekanzler Werner Kogler und Bundesministerin Elisabeth Köstinger

Die Nachfrage nach Urlaub ist groß, auch das Interesse an Sommerurlaub – das bestätigen Umfragen und auch die ersten Anfragen. Aufgrund der nun vorliegenden Perspektive zur Öffnung rechnet die Branche mit einer schrittweisen Steigerung der Nachfrage bis zum Sommer hin und einer entsprechenden Stabilisierung bis zum Herbst.

Wien entscheidet Öffnungsschritte am Donnerstag

In Wien will Bürgermeister Michael Ludwig allerdings erst am Donnerstag entscheiden, wie es ab 19. Mai weitergehen soll. Er hat schon im Vorfeld durchklingen lassen, nicht alle Bereiche gleichzeitig aufzusperren. Auch Hans-Peter Hutter, der Wien wissenschaftlich begleitet, hat sich gegen eine gleichzeitige Öffnung ausgesprochen. Wie man hört soll die Wiener Gastronomie erst Ende Mai den Innenbereich öffnen dürfen! Viele Wirte sind fassungslos: „Zum einen verfügt die Hälfte der Gastronomiebetriebe über keine Außenbereiche, bei vielen anderen sind die Außenbereiche zu klein. Somit wird der Großteil der Gastronomie nicht aufsperren und die Gäste werden ins Umland ausweichen“, meint dazu Gastronomie-Obmann Peter Dobcak.

Vollständige Öffnungsstrategien in den übrigen Bundesländern

Trotz weiter hoher Infektionszahlen fährt der Rest von Österreich ab 19. Mai eine vollständige Öffnungsstrategie aller Außen- und Innenbereiche. Gastronomie, Tourismus und Kulturszene können den Betrieb aufnehmen, Indoor-Sport wird gestattet. Begleitet sind die Öffnungsschritte von Sicherheitsmaßnahmen. Der Eintritt beispielsweise ins Gasthaus wird nur über den „Grünen Pass“ erreichbar sein. Das heißt, man muss entweder geimpft, genesen oder getestet sein. Dazu werden FFP2-Masken in den meisten Bereichen Voraussetzung sein. Gelingt die Öffnung, soll spätestens Anfang Juli weiter gelockert werden. Das betrifft Nachtgastronomie und größere Veranstaltungen.

Öffnungsschritte für die Gastronomie:

  • Für Gäste: FFP2-Maskenpflicht, außer am zugewiesenen Sitzplatz
  • Zutrittstests (PCR-Test nicht älter als 72 Stunden, Antigen-Test nicht älter als 48 Stunden, Selbsttests für spontane Besuche, zB vor Ort im Gastronomiebetrieb
  • Registrierungspflicht
  • Eine Gästegruppe darf indoor max. 4 Erwachsene (+ dazugehörige Kinder) und outdoor max. 10 Personen umfassen.
  • Zwischen den Personen fremder Tische muss ein Mindestabstand von 2 Metern eingehalten werden.
  • In geschlossenen Räumen darf die Konsumation nur im Sitzen erfolgen.
  • Konsumation an der Ausgabestelle (Bar) ist nicht erlaubt.
  • Selbstbedienungsbuffets können unter Hygieneauflagen betrieben werden.
  • Jeder Gastronomiebetrieb muss ein Präventionskonzept erstellen.
  • Für Mitarbeiter/innen mit Kund/innenkontakt gilt eine FFP2-Masken-Pflicht.
  • Mitarbeiter/innen mit Kund/innenkontakt, die sich im Rahmen der Berufsgruppentestungen testen lassen, können statt einer FFP2-Maske einen einfachen Mund-Nasen-Schutz tragen.
  • Sperrstunde ist um 22:00 Uhr.

Öffnungsschritte – Regelungen für die Hotellerie:

  • FFP2-Maske in den allgemeinen Bereichen
  • Zutrittstests (analog zur Gastronomie)
  • Registrierungspflicht
  • Grundsätzlich muss ein Abstand von 2 Metern eingehalten werden.
  • Bei Inanspruchnahme von weiteren Dienstleistungen bzw. Gastro im Hotel muss ab einem Aufenthalt, der über die Gültigkeit des Eintrittstests hinausgeht, alle 2 Tage ein Selbsttest unter Aufsicht vor Ort durchgeführt werden.
  • Die Regelungen für den Wellnessbetrieb sind analog zu Wellness-Freizeiteinrichtungen.
  • Jeder Beherbergungsbetrieb muss ein Präventionskonzept erstellen.

Für die Hotelgastronomie gelten dieselben Regeln wie für die Gastronomie allgemein (inkl. Sperrstunde um 22:00 Uhr).

Tags: , , , , , , ,

Kategorie: Allgemein, Branchentipps, Nachrichten, News

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen