Typsy Laird

28. April 2015 Mehr

 

Himbeercreme Biskuit

coconut, raspberry and lemon trifle

Für den Teig:
50 g Zucker
50 g Butter
3 Eier
50 g Mehl
1 EL Backpulver
1 EL Vanillezucker

Für die Creme:
250 ml Milch
150 ml Schlagobers
25 g Staubzucker
Mark einer halben Vanilleschote
2 Eidotter
100 ml Whiskylikör
10 ml Fruchtlikör (z. B. Himbeerlikör)
340 g frische Himbeeren
etwas Himbeermarmelade
300 ml Schlagobers
1 EL Staubzucker

Für die Dekoration:
Frische Himbeeren
Minzblätter
Mandelsplitter

Biskuit:
Zucker und Butter schaumig schlagen, anschließend die Eier dazugeben und verrühren. Die restlichen Zutaten gut unterheben. Die Masse auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech streichen und bei 150° C ca. 30 Min. backen.

Creme:
Eier, Zucker und Vanillemark cremig mixen. Milch und Schlagobers bis kurz vor den Siedepunkt erhitzen. Unter ständigem Rühren einen Teil davon in die Eier-Zucker-Mischung geben. Danach die Creme zu der restlichen Milch in den Kochtopf geben und solange auf kleiner Flamme erhitzen bis die Masse eingedickt ist. Auskühlen lassen.

Eine dekorative Glasschüssel mit dem ausgekühlten Biskuit auslegen, dieses mit dem vermischten Alkohol beträufeln, sodass es sich gut ansaugt. Dann mit Marmelade bestreichen und frischen Himbeeren belegen. Die ausgekühlte Creme darüber geben. Schlagobers und Staubzucker gemeinsam mixen und als Abschluss gleichmäßig auf der Creme verstreichen. Mit frischen Himbeeren, Minzblätter und den Mandelsplittern dekorieren.

Text & Buchtipp: Haggis, Whisky & Co. (Mandelbaum Verlag) / Foto: boophotography

 

Tags: , ,

Kategorie: F&B, Food, Rezepte

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen