Neue Trends – zentrale Themen (Koelnmesse)

30. Juni 2017 Mehr

Mit mehr als 7.000 Ausstellern aus 100 Ländern und rund 160.000 Fachbesuchern ist die Anuga die größte Food- & Beveragemesse der Welt. Von 7. bis 11. Oktober 2017 wird sie zum mittlerweile 34. Mal in Köln stattfinden. Veranstalter ist die Koelnmesse GmbH gemeinsam mit dem Bundesverband des Deutschen Lebensmittelhandels. Ideeller Träger sind die Bundesvereinigung der Deutschen Ernährungsindustrie und der Deutsche Hotel- und Gaststättenverband (DEHOGA).

 

Hallendurchblick, Halle 10.1

 

Zielgruppe der Messe sind vor allem Top-Einkäufer großer Handelsketten, Caterer und Systemgastronomen sowie Gemeinschaftsverpfleger und Hotelketten. Doch auch Fachbesucher aus der eigentümergeführten Hotellerie und Gastronomie finden hier wesentliche Inputs. Für diese sind wohl die auf der Messe ablesbaren bzw. fokussiert in Szene gesetzten Trends im Bereich Ernährung, Produkte und Handel von besonderem Interesse.
Mit der „Anuga Trend Zone“ und der „Anuga taste Innovation Show“ bietet die Messe ihren Gästen zentrale Anlaufstellen für kompakte und anschauliche Trendinformationen. Die Anuga Trend Zone wird dazu gemeinsam mit dem Marktforschungsinstitut Innova Market Insights realisiert und präsentiert in einer Sonderschau aktuelle Ernährungs- und Produkttrends. Eine Vortragsreihe bietet weitere kompakte Trendinformationen. Und das Expertenteam der Meinungsforscher steht darüber hinaus während der gesamten Messedauer als Ansprechpartner zur Verfügung.
Die „Anuga Taste Innovation Show“ zeigt ausgewählte Neuheiten, die ab Juni 2017 eingereicht und von einer Fachjury für die Messe zusammengestellt werden. Begleitend findet – nun bereits zum zweiten Mal – die Innovation Food Conference „ifood 2017“ statt. Diese hochkarätige Konferenz befasst sich mit den Megatrends im Food­business und diskutiert dabei zukünftige Strategien und Möglichkeiten für Lebensmitteltechnologie, -industrie und -handel. Aktuelle Trends auf großer Fläche zeigen aber vor allem auch die zahlreichen internationalen Aussteller:

Elf, teils mehrgeschossige Hallen bieten insgesamt 284.000 m2 Ausstellungsfläche für zehn definierte Themenbereiche:
Unter „Anuga Fine Food“ sind die Themen Feinkost, Gourmet und Grundnahrungsmittel gebündelt, mit einer eigenen Sondeschau und einem internationalen Kongress für Olivenöl. Innovationen im Bereich Tiefkühlprodukte zeigt die „Anuga Frozen Food“. Fleisch, Wurst, Wild und Geflügel sind in der „Anuga Meat“ zusammengefasst. Frische Convenience, Feinkost, Fisch, Obst und Gemüse werden als „Anuga Chilled & Fresh Food“ präsentiert. Den weltweit umfassendsten Überblick über den internationalen Milchmarkt bietet die „Anuga Dairy“ und – in Hinblick auf ein abwechslungsreiches Frühstücksbuffet auch für die Hotellerie besonders spannend – zeigt die Anuga Bread & Bakery die neuesten Brot- und Backwaren in Kombination mit Marmeladen, Honig, Nussnougatcremes und Erdnussbutter sowie anderen mehr oder weniger gängigen Brotaufstrichen.
Erstmals aus diesem Bereich ausgegliedert und als eigenes Messesegment präsentiert werden Kaffee, Tee und Kakao als „Anuga Hot Beverages“ in Halle 7. Alle anderen alkoholischen und alkoholfreien Getränke sind wie gewohnt im Bereich „Anuga Drinks“ zu finden – auch heuer wieder mit der Sonderschau „Anuga Wine Special“ inklusive Degustationen und Fachvorträgen. Der steigenden Nachfrage nach Bio-Produkten wird der Bereich „Anuga Organic“ gerecht, wo ein breitgefächertes Bio-Angebot mit klarem Exportfokus aus dem In- und Ausland zu finden sein wird. Raum für Ideen, Innovationen und Networking bietet die gesamte Messe, fokussiert aber besonders der Bereich „Anuga Culinary Concepts“. Auf der hier integrierten „Anuga Culinary Stage“ werden u. a. die hochkarätigen Finale „Koch des Jahres“ und „Patissier des Jahres“ ausgetragen. Die Vorentscheidungen dafür sind bereits in vollem Gang. Junge Nachwuchsköche bzw. –patissiers aus Deutschland, Österreich und der Schweiz zeigen hier ihre Innovationskraft und ihr fachliches Können. Viele Preisträger vergangener Jahre gehören heute zu den anerkannten Größen der gehobenen Patisserie und Kochkunst. Somit erweist sich die Messe auch in personeller Hinsicht als zukunftsweisende Plattform für die Branche.

 

Anuga
7. bis 11. Oktober 2017
Messe Köln
www.anuga.de

Fotos: ©Koelnmesse

Tags: , , , , , , , , , , ,

Kategorie: Beverage, F&B

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen