Bierspezialitäten – Vom Triple zum Cuvée

14. September 2017 Mehr

Bier ist nicht gleich Bier!

 

Himmlisches BierPressebild_Stiegl-Hausbier-Zoelibat_ev

Ein belgisches Triple, das nach Vorbild der Trappistenklöster gebraut wurde, eröffnet in diesem Jahr die Serie der saisonalen Stiegl-Hausbiere. Die neue Bierspezialität mit dem frechen Namen „Zölibat“ ist wuchtig im Körper, harmonisch im Geschmack und präsentiert sich in leuchtendem Bernstein mit einer üppigen Schaumkrone.
Das obergärige Traditionsbier passt ausgezeichnet zu Steaks, Ente oder Lamm sowie zu kräftigen Käsesorten und harmoniert auch perfekt zu Kaiserschmarn.

Stiegl-Hausbier „Zölibat“:
Biergattung: Triple, Starkbier
Stammwürze: 18,0° Plato
Alkoholgehalt: 8,2 % Vol.

Zutaten: Wasser, BIO-Gerstenmalz, BIO-Karamellsirup, BIO-Hopfen, Hefe (Alle Zutaten aus kontrolliert biologischem Anbau)
Bierpflege: Das „Triple“ wird ganz traditionell im Stiegl-Krug serviert. Die ideale Trinktemperatur liegt bei 8-10° C.

 

 

Bier Affligem-BlondeBelgische Bierspezialität

Die „World Beer Awards“ küren jährlich die weltweit besten Biere in acht Kategorien, die jeweils mehrere Bierstile umfassen. In einem vierstufigen Auswahlverfahren beurteilen Experten in Blindverkostungen nach strengen Vorgaben unterschiedliche Aspekte wie Aroma, Geschmack oder Mundgefühl, und suchen nach dem Bier pro Kategorie, das punkto Balance, Charakter, Komplexität und Qualität am überzeugendsten ist. Bei dem Wettbewerb 2016 konnte das Affligem Blonde, ein zertifiziertes belgisches Abteibier, in Österreich vertrieben durch die Brau Union Österreich, in der Kategorie „Pale“, (wörtlich „blass“) überzeugen.
Affligem Blonde überzeugt als leuchtend-goldgelbe Spezialität. Der Geruch erinnert an frisches Brot, Zitrusfrüchte und Vanille. Geschmacklich weist das Bier bei einem Alkoholgehalt von 6,7 Prozent bzw. einer Stammwürze von 15,1° Grad Plato im Abgang eine leichte bittere sowie feine Nuancen von Marzipan und Mandel auf. Affligem Blonde passt besonders gut als Aperitif, zu leicht scharfen Gerichten, sowie zu Fisch, weißem Fleisch und Geselchtem, harmoniert aber auch zu Hartkäse.

 

 

Cuvée aus dem BierviertelBierviertel_Cuvee_Flasche

Drei Brauereien, die Braucommune in Freistadt, die Privatbrauerei Hofstetten und die Stiftsbrauerei Schlägl, haben gemeinsam mit Biersommelier-Weltmeister Karl Schiffner den Verein Bierviertel gegründet und gemeinsam eine Biercuvée (mit 5,7 Prozent Alkohol und 12,8° Stammwürze) kre­iert, die wie folgt beschieben wird: Der Mix aus Freistädter Rotschopf, Schlägl Kristall, Hofstettner Granit und Schiffner’s Champion Bitter ergibt ein Bier mit heller, leuchtender Bernsteinfarbe, bedeckt mit einem weichen, stattlichen Schaumpolster. Der harmonische Malzgeruch ist flankiert von einem Hauch fruchtiger Bitterschokolade. Elegant und selbstbewusst zeigt es sich am Gaumen und präsentiert die Stärken der beigefügten Biere mit einer Geschmeidigkeit, die es trinkfreudig macht und wohlig ausklingen lässt. Präsentiert wurde die gelungene Kombination Ende Jänner 2017 in der Stadtliebe Linz.

www.bierviertel.at

Tags: , , , , , , ,

Kategorie: Beverage, F&B

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen