Natur genießen im „Mein Hotel Fast****“

3. September 2018 Mehr

Mit der Erweiterung der Wellnesswelt hat sich Mein Hotel Fast**** in Wenigzell als oststeirischer natur- und gesundheitsorientierter Leitbetrieb positioniert. Der Outdoor-Wellnessbereich präsentiert sich seit Mai 2018 auf nunmehr 600 Quadratmetern, das „Frisch & G’sund SPA“ konnte auf tausend Quadratmeter vergrößert werden. Und das bei einer Bauzeit von weniger als vier Monaten und im Rahmen der vorgesehenen Investitionssumme von 500.000 Euro.

 

Mein-Hotel-Fast

 

Mein Hotel Fast**** ist bereits seit 1916 in Familienbesitz und wird seit 2013 von Lukas Fast-Kern in vierter Generation betrieben. Zuvor war hier eine Gerberei, dann eine Landwirtschaft inklusive Wirtshaus und seit 1963 auch eine Pension. In den Folgejahren kamen weitere Zimmer im Dachgeschoss, eine Tiefgarage, die Schirmbar und der Wellnessbereich hinzu. Seit 2013 wurden der Wellnessbereich noch deutlich erweitert, das Restaurant neu gestaltet und auch ein Seminarbereich für rund 25 Personen neu angelegt. Das Restaurant bietet Platz für 50 Gäste und im Speisesaal können noch einmal hundert Personen Platz nehmen. Betten gibt es insgesamt 72 – aufgeteilt auf 23 Doppelzimmer, zwölf Einzelzimmer und sieben Suiten.
Mit der langjährigen Verbundenheit zum Standort, den stetigen Investitionen in den Betrieb und der zunehmenden Fokussierung auf die Kernbereiche Wellness und Erholung waren die Voraussetzungen für den weiteren Ausbau des Wellnessbereiches optimal.
Bereits vor der baulichen Erweiterung verfügte das Haus über einen 20 Quadratmeter großen Indoor-Pool mit Massagedüsen und Gegenstromanlage, eine großzügige Saunalandschaft mit schonender Dampfsauna, eine Bio-Sauna mit beruhigenden Aromaölen und eine Infrarotsauna mit Infrarotliegen. Im Gartenbereich bot der „Schwitzstadl“ als Außensauna, gebaut aus regionalem Altholz, weitere Entspannung für die Gäste. Nun sollten die wellnessaffinen Gäste noch gezielter erreicht und mit einem erweiterten Angebot umfassend verwöhnt werden.

Im Außenbereich wurden dazu ein naturbelassener, 15 Meter langer Pool angelegt und ein eigenständiger Freiluft-Massage-Pavillon errichtet. Auch der Outdoor-Kneippweg im Garten und die idyllischen Ruheplätze im Freien sorgen für eine zusätzliche Aufwertung der bestehenden Außenanlage. „Getreu unserer Philosophie Natur.Bewusst.Genießen. haben wir unseren Spa im Außenbereich großzügig erweitert“, beschreibt Geschäftsführer und Inhaber Lukas Fast-Kern die Konzeptidee.
Auch Indoor hat sich einiges getan. So präsentieren sich etwa zwei Ruheräume mit Schwebeliegen, Heu- und Wasserbetten. Im Beautyareal werden duftende Essenzen von Pflanzen und Kräutern direkt aus der Region für Massage- und Beautyanwendungen herangezogen und spezielle Naturkosmetikbehandlungen ergänzen die klassischen Mani- oder Pediküren. Zusätzlich wurde die Barfußreflexzonen-Massage als Signature Treatment neu positioniert.
Gebaut wurde im November und Dezember 2017 sowie im März und April 2018. Holz und Stein sind dabei die prägenden Materialien, die sowohl Nähe zur Natur als auch Respekt vor der traditionellen Bauweise und der Verbundenheit mit dem Standort kommunizieren.

 

 

Fotos: ©Harry Schiffer, Karl Schrotter

Tags: , , , , , , , , , ,

Kategorie: Projekte