Die Liebe zum Detail

9. April 2015 Mehr

 

In friesischem Landhausstil mit reetgedecktem Dach, Backsteinfassade und darin lieblich eingebetteten Fenster- und Türöffnungen, präsentiert sich das Hotel Aarnhoog – ein Schwesternhotel des nur wenige Kilometer entfernten Hotel Fährhaus Sylt – im Ortsteil Keitum auf der beliebten Ferieninsel Sylt. Für die im September 2014 begonnenen Umbauarbeiten zeichnet von der Neuplanung bis zur innenarchitektonischen Gestaltung das Sylter Architekturbüro Volquardsen Architekten verantwortlich. Mit der Wiedereröffnung Mitte Februar 2015 soll den Gästen zeitgemäßer Komfort geboten werden, ohne dabei auf den traditionsreichen, individu- ellen Charakter des Hauses zu vergessen.

 

 

Im Eingangsbereich werden die Besucher von bequemen Sitzarrangements und einem dekorativ antiken Kachelofen begrüßt. In den öffentlichen Bereichen und den Gästezimmern kommen warme Farben zum Einsatz, die sich positiv auf das Empfinden und Wohlfühlen auswirken sollen. Insgesamt bietet das Aarnhoog elf Suiten, die durch den Umbau ein völlig neues Gesicht erhalten werden. Gestaltet im 50er Jahre Design – so auch das Lichtkonzept – hält jede Suite für sich an einem bestimmten Thema fest – so finden die Gäste u. a. ein Dampfbad, eine Sauna oder Fitnessequipment vor. Additiv und für das Auge unterstützend sollen zahlreiche individuell entwickelte Möbel, exklusive Designerstücke, hochwertige Antiquitäten und Sammlerstücke in den Suiten ihren Platz finden. Im Kontrast zu den hell ausgeführten Wänden steht der Fußboden in dunklem Eichenholz.

Neben den liebevoll gestalteten Gästezim- mern bietet das Aarnhoog einen für Hotelgäste kostenlosen SPA-Bereich. Auch hier wurde nichts dem Zufall überlassen. Im Bäderstil der Jahrhundertwende finden sich kunstvoll verzierte Säulen um den mit einer Glaskuppel versehenen Swimmingpool, Muschelduschen mit Massagedüsen, Strahler und Flammenleuchten aus Muranoglas, das Ganze harmonisch untermalt mit fließenden Formen. Den auf der Empore gelegenen temperierten Whirlpool zieren farbige und im oberen Segment abgerundete Kirchenfenster, kombiniert mit einer dezenten Beleuchtung.

Weiters findet man im SPA-Bereich eine finnische Sauna, eine Dampfsauna, Fußbecken für Kneippkuren, Erlebnisduschen, einen Ruheraum und ein kostenpflichtiges Solarium. Eine Besonderheit in puncto Körper & Geist ist das Rasul, eine alte Zeremonie aus dem Orient, welche die vier Grundelemente Wasser, Feuer, Luft und Erde miteinander verbindet.  Eröffnet  wird  diese  Zeremonie mit einer Reinigungsdusche, der ein Auftrag verschiedener Heilschlämme in unterschiedlichen Farben und Körnungen auf den gesamten Körper folgt. Durch die Wärme im Raum trocknet der Schlamm leicht an, wird jedoch aufgrund des hinzugefügten  aromatisierten Dampfes feucht und kann auf der Haut verrieben werden. Nach etwa 30 Minuten schwemmt ein warmer Regen den Großteil der Schlämme ab, der anschließenden Reinigungsdusche folgt der Auftrag sanfter Pflegeöle. Diese Zeremonie dient der Grundreinigung der Haut, sie festigt das Unterhauptgewebe und regt den Stoffwechsel an.

Abgerundet wird das luxuriöse Angebot des Aarnhoog durch den Beautybereich, der mit Pflegeprodukten von CARITA und Ligne St. Barth für Well Being- und Anti-Aging-Programme sowie klassische Schönheits-, Gesichts- und Körperbehandlungen sorgt.

www.faehrhaus-hotel-collection.de

 

Text: Anja Leinich / Fotos: Hotel Aarnhoog Sylt

 

Tags: , , , , , , , , , , , , , ,

Kategorie: Projekte

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen