Aktuelle Beiträge

Ausbildungswettbewerb für Berufsnachwuchs in Gastronomie und Hotellerie ab 13. März

16. März 2010 Mehr
Ausbildungswettbewerb für Berufsnachwuchs in Gastronomie und Hotellerie ab 13. März

46. Bundeslehrlingswettbewerb für Tourismusberufe in Klagenfurt steht unter dem Motto "Österreichische und mediterrane Küche in ihrer Vielfalt"Die beiden touristischen Fachverbände Gastronomie und Hotellerie in der Wirtschaftskammer Österreich laden anlässlich der Tourismusfachmesse GAST zum diesjährigen Lehrlingswettbewerb nach Klagenfurt ein. Der Obmann des Fachverbandes Gastronomie, Helmut Hinterleitner, freut sich nicht nur als Kärntner, sondern vor allem aufgrund seines bisherigen Engagements in Sachen Ausbildung auf die bevorstehende Veranstaltung. Hinterleitner ist überzeugt, dass eine hohe Dienstleistungsqualität im heimischen Tourismus der eigentliche Beschäftigungsmotor in der Branche ist. Der Bundeslehrlingswettbewerb zeigt auf, über welches Können der heutige Nachwuchs bereits verfügt."Zwischen 13. und 17. März haben 117 Lehrlinge aus ganz Österreich die Gelegenheit, ihr Können vor erfahrenen Branchenexperten unter Beweis zu stellen. Die Bewertung erfolgt durch eine Fachjury nach einem bewährten Punktesystem. Während der fünf Veranstaltungstage werden je zehn Köchinnen und Köche, zehn Restaurantfachleute und sechs Hotel- und Gastgewerbeassistentinnen und -assistenten ihr Bestes geben. Der krönende Abschluss findet am letzten Wettbewerbstag in Form eines großen Events mit Urkunden- und Preisverleihung in Pörtschach statt.

Mehr lesen

Goldenes Reindl 2010 Genussvolles aus Österreich

8. März 2010 Mehr
Goldenes Reindl 2010 Genussvolles aus Österreich

"Traditionelle Köstlichkeiten aus der Region - neu entdeckt"Wien (TP/OTS) - Die besondere regionale Art zu Kochen, kann durchwegs als wertvolles Österreichisches Kulturgut betrachtet und angesehen werden. Aufgrund der Topographie Österreichs mit seinen vielen Tälern, Seen und Flüssen und unterschiedlichsten kulturellen Einflüssen gibt es hier ein reiches Betätigungsfeld für kreative Köchinnen und Köche. Seit jeher achten traditionsbewusste Bauern, Wirtsleute und Hoteliers, dass ihre Rohprodukte möglichst aus der Region kommen und regionaltypisch zubereitet werden. Oftmals finden sich in alten Rezepten fast ausgestorbene Haustierrassen, alte Getreidesorten und mittlerweile selten gewordene Obst-  Gemüse- und Kräutersorten, die nun wieder gezüchtet werden. Das sind Köstlichkeiten, die bereits seit Generationen an die Nachkommen weiter gegeben werden und wir vielleicht seit mehreren Jahrzehnten nicht mehr genossen haben. Nun ist es an der Zeit, diese Schätze zu heben und entsprechend kulinarisch "aufzupolieren".

Mehr lesen

Hotellerie: Mit Zukunftstechnologie den Gästeerwartungen einen Schritt voraus

3. März 2010 Mehr
Hotellerie: Mit Zukunftstechnologie den Gästeerwartungen einen Schritt voraus

Forschungspartnerschaft zwischen ÖHV und Krems Research Präsentation des IPTV von KapschWien (TP/OTS) - Die ÖHV und Krems Research heben die Servicequalität in Österreichs Hotellerie auf ein international einzigartiges Niveau: Im Future HotelroomLab werden Produkte vor Ihrem Einsatz im Hotel unter realistischen Bedingungen wissenschaftlich geprüft. Die ersten Tests verliefen hervorragend."Die Zukunft der österreichischen Hotellerie hat begonnen", erklärten Thomas Reisenzahn, Geschäftsführer der ÖHV Touristik Service GmbH, und Mag. Hans Lichtenwagner, Geschäftsführer von Krems Research, bei der Präsentation der Innovationspartnerschaft zwischen den beiden Institutionen. Im Zentrum der zukunftsträchtigen Zusammenarbeit steht das Future HotelroomLab: Dort können neueste technische Errungenschaften auf ihre Praxistauglichkeit getestet, bevor sie in den Betrieben eingesetzt werden. "Wir decken hier das gesamte Spektrum jener Produkte ab, die in Hotelzimmern zum Einsatz kommen. Produkte, die unsere Tests bestehen, sind absolut Gast-tauglich", so Reisenzahn.

Mehr lesen

Ausgabe März 2010

25. Februar 2010 Mehr
Ausgabe März 2010

Unsere aktuelle Ausgabe hier         für Sie online lesbar!                  Seite 01 – 27                 Seite 28 – 69                 Seite 70 – 84

Mehr lesen

Kärnten Tourismus Award geht in die fünfte Runde

11. Februar 2010 Mehr
Kärnten Tourismus Award geht in die fünfte Runde

LH Dörfler, LR Dobernig: Höchste touristische Auszeichnung hebt Qualität der heimischen Betriebe - Hauptpreis: 3000 Euro Klagenfurt (OTS/LPD) - Bereits zum fünften Mal wird das Land Kärnten in Kooperation mit der Kleinen Zeitung den Kärnten Tourismus Award, die höchste touristische Auszeichnung Kärntens, vergeben. Der diesjährige Award steht unter dem Motto "Tourismus und Kultur" und wird auch heuer wieder im Rahmen der GAST, der 42. Internationalen Fachmesse für Gastronomie und Hotellerie, von einer hochkarätig besetzten Jury mit Landeshauptmann Gerhard Dörfler, Kulturlandesrat Harald Dobernig und stv. Chefredakteur der Kleinen Zeitung Kärnten, Adolf Winkler, an der Spitze, verliehen. "Ich freue mich besonders, dass der Tourismus Award in Kärnten bereits Tradition hat. Durch den Wettbewerb in der Branche können wir die Gesamtqualität der Betriebe heben und Kärntens Innovationskraft im Tourismus unter Beweis stellen", betonte Dörfler.Gekürt werden die besten und mutigsten Köpfe, die sich mit kreativen und nachahmenswerten Tourismuskonzepten aus folgenden Kategorien erfolgreich am Kärntner Markt positionieren konnten: Beherbergungsbetriebe, Gastronomie, Institutionen und Vereine sowie Festivals. "Gerade der Kulturtourismus hat in den letzten Jahren einen Aufschwung erlebt. Das beweist auch der enorme Erfolg unserer Europaausstellung im Vorjahr. Daher freut es mich, dass mit dem diesjährigen Award jene vor den Vorhang geholt werden, die die vielfältige Kärntner Kultur und das Kärntner Brauchtum für unsere Gäste erlebbar machen", sagte Dobernig.

Mehr lesen

Spartenobmann Bitzinger: Wiener Gastronomen treffen die Auswirkungen des Tabakgesetzes besonders hart

10. Februar 2010 Mehr
Spartenobmann Bitzinger: Wiener Gastronomen treffen die Auswirkungen des Tabakgesetzes besonders hart

Großflächige Umfrage bei den Wiener Gastronomen und deren GästenWien (TP/OTS) - Die Ergebnisse: In Wien müssen weit mehr Gastronomiebetriebe umbauen als in den Bundesländern - 1.765 Betriebe haben hinsichtlich des Umbaus Handlungsbedarf in den nächsten Monaten - Die geschätzten Umbaukosten liegen im Mittel bei Euro 10.000,-Zum wiederholten Mal führte die Sparte Tourismus- und Freizeitwirtschaft der Wirtschaftskammer Wien das sogenannte "Gastro-Barometer", eine Umfrage unter allen Wiener Gastronomiebetrieben und deren Gästen durch. Diesmal widmete sich die Umfrage dem aktuellen Thema "Rauchverbot in der Gastronomie". Ziel der Umfrage war eine repräsentative Darstellung der Situation der Wiener Gastronomen zu einem entscheidenden Zeitpunkt: Sechs Monate vor Auslaufen der Übergangsfrist für Umbaumaßnahmen aufgrund des Tabakgesetzes.

Mehr lesen

ÖHV bringt Bewegung in den Bankenmarkt

19. Januar 2010 Mehr
ÖHV bringt Bewegung in den Bankenmarkt

Bessere Finanzierung durch mehr WettbewerbZell am See (TP/OTS) - Die Hotellerie, wie andere Branchen durch liberalisierte Märkte zunehmend im Wettbewerb, fordert mehr Transparenz bei der Unternehmensfinanzierung. Der Bankencheck der ÖHV sorgt dafür.Auch wenn die Nächtigungszahlen stimmen: Die Umsätze in Österreichs Tourismus hinken den Rekordwerten der vergangenen Jahre hinterher. "Die Gäste geben weniger aus. Das lässt sich an den Bilanzen deutlich ablesen", erklären die in ihrem Amt bestätigten Präsidenten der Österreichischen Hoteliervereinigung (ÖHV), Peter Peer und Sepp Schellhorn. Der Gewinn der österreichischen 4-Sterne-Hotellerie vor Zinsen und Steuern, so die Analyse der Daten von Webmark Hotellerie, lag 2009 um 7,1 Prozentpunkte unter dem Wert von 2008: "Das ist ein enormer Rückfall. Mit Einsparungen lässt sich das nicht mehr abfedern", so Peer. Besonders laut war die Kritik an Eingriffe in laufende Verträge: "Banker haben Abmachungen für nichtig erklärt, weil sie die Entwicklung auf den Finanzmärkten falsch eingeschätzt haben. Das lag nicht an uns, das ist nicht nachvollziehbar", erklärt Schellhorn.

Mehr lesen

Ambiente 2010 begrüßt die Hotellerie und Gastronomie in Frankfurt

12. Januar 2010 Mehr
Ambiente 2010 begrüßt die Hotellerie und Gastronomie in Frankfurt

Perchtoldsdorf (TP/OTS) – Treffen Sie die Zukunft, erleben Sie vom 12. bis zum 16. Februar 2010 eine faszinierende Produktvielfalt, Innovationen und Trends – auf der neuen Ambiente mit den drei Weltmessen Dining, Giving und Living. Lassen Sie sich inspirieren. Von einzigartiger Designkompetenz und durch die optimierte Struktur der Ambiente, die ganz auf Ihre Wünsche und […]

Mehr lesen

ÖHV-Hotelierkongress: Top-Referenten und praktisches Management Know-How

11. Januar 2010 Mehr
ÖHV-Hotelierkongress: Top-Referenten und praktisches Management Know-How

Der Weg zu mehr Cashflow und die Gästebedürfnisse der ZukunftWien (TP/OTS) - Neben Inputs von Spitzenvertretern der heimischen Politik und der internationalen Top-Hotellerie sorgen wegweisende Grundlagenstudien für den Wissensvorsprung für die Teilnehmer.Brauchbare Lösungen für die Hotellerie stehen beim größten Tourismuskongress Österreichs im Mittelpunkt: "Die erwarten wir von der Politik, die präsentieren wir den Teilnehmern beim ÖHV-Hotelierkongress von 18. bis 20. Jänner in Zell am See", erklärt Thomas Reisenzahn, Generalsekretär der Österreichischen Hoteliervereinigung (ÖHV). Präsentiert werden etwa Studien zur Finanzierung, über die Auswirkungen der Mehrwertsteuersenkung und den Umgang mit japanischen Gästen. "Besonders freut uns, dass wir die Weichen für dieses so entscheidende Jahr gemeinsam mit Bundeskanzler Faymann und Wirtschaftsminister Dr. Mitterlehner sowie über 500 Hoteliers und Touristikern stellen können", erklärt Reisenzahn und verweist auf den internationalen Tourismus-Talk mit den Spitzenvertretern der Hotellerie im deutschsprachigen Raum. So selbstverständlich beim ÖHV-Hotelierkongress innovative Inhalte sind, so klar setzt die ÖHV auch bei der Kongresstechnik Standards:"Wirtschaftsminister Dr. Mitterlehners Worte zur Tourismusstrategie 2010 werden via Livestream unter www.oehv.at/livestream in jedem Tourismusbetrieb Österreichs zu hören und zu sehen sein."

Mehr lesen

Ein Jahr Nichtraucherschutz-Gesetz: Österreichisches Modell deutlich besser als sein Ruf

4. Januar 2010 Mehr
Ein Jahr Nichtraucherschutz-Gesetz: Österreichisches Modell deutlich besser als sein Ruf

Hinterleitner: Zwei Drittel sind mit Nichtraucherschutz-Lösung für die heimische Gastronomie zufrieden - Gesetzliche Übergangsfrist bis 30.6.2010 muss respektiert werdenWien (OTS/PWK) - (PWK1014) - Ein Jahr nach Inkrafttreten des Nichtraucherschutz-Gesetzes für die heimische Gastronomie ziehen die Gastwirte in Österreich Zwischenbilanz: "Für viele von uns hat das Gesetz in seinem ersten Jahr auch Investitionen und Umstellungen im Betrieb bedeutet. Aber die Zufriedenheit der Gäste ist die Anstrengungen wert. Denn laut einer repräsentativen Erhebung des Market-Institutes erachten 63 Prozent aller Befragten - unabhängig davon ob es sich bei den Befragten um Raucher oder Nichtraucher handelt - die österreichische Lösung für gut", ist Helmut Hinterleitner, Obmann des Fachverbandes Gastronomie in der Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ), überzeugt.

Mehr lesen