Eventgeschichte im Wandel – Palais Wertheim

4. Oktober 2018 Mehr

Am Wiener Schwarzenbergplatz sind einige Prunkbauten versammelt. Eines davon ist das in den Jahren 1864 bis 1868 von Heinrich Freiherr von Ferstel errichtete Palais Wertheim. Ende des 19. Jahrhunderts leitete die Hofschauspielerin Valerie Grey hier ein Theater und auch heute – nach umfangreicher Renovierung – dürfen im Palais wieder Events aller Art stattfinden.

 

Palais Wertheim

 

Die insgesamt fünf Veranstaltungsbereiche befinden sich in Erdgeschoss und Untergeschoss des Palais, verteilen sich auf 1.200 Quadratmeter und sind beachtliche sechs bis acht Meter hoch. Das großzügige Foyer im Erdgeschoss ist über drei Eingänge erreichbar. Direkt daneben befindet sich der 70 m² große Canova Saal. Über eine Stahlbetontreppe gelangen Gäste hinunter zu den weiteren Eventbereichen. Hier befinden sich zunächst die WC-Anlagen und die Garderobe sowie der Grey-Theater-Saal mit 100 Quadratmetern Fläche und einer halbrunden Bühne in der Raumflucht. Gleich nebenan liegt der 500 Quadratmeter umfassende Wertheimsaal, der sich links und rechts zur Schwarzenberg Lounge mit noch einmal 100 Quadratmetern und zur Imperial Lounge mit etwa 70 Quadratmetern öffnen lässt. Hinzu kommt die Bühne an der Stirnseite mit 13,40 x 3,40 Metern Fläche inklusive Videowall und anschließendem Technikraum.
Das Design der Decke orientiert sich im Wertheimsaal – und zum Teil auch in den angrenzenden Räumen – an der vorangegangenen Nutzung der Räume als Archiv und weist eine markante, rasterartige Struktur auf. Roher Beton steht hier im Gegensatz zur feudalen Einrichtung mit Vorhängen, gepolsterten Sitzmöbeln und großzügigen Spiegeln. Dazwischen mischen Elemente im Stile des Berliner Punk den Wiener Schick auf.
So vielfältig wie das Design ist auch die funktionale Gestaltung der Eventlocation. Die mobile Bühne kann in drei verschiedenen Varianten ausgerichtet werden und ist für Weihnachtsfeiern mit Band, Seminare, Hochzeiten oder für Catwalks geeignet, leistungsstarke Ton-, Licht- und Videoanlagen inklusive.
Für das Raumkonzept zeichnet das renommierte Wiener Architektenteam Söhne & Partner verantwortlich. Im Fokus der Planung stand die multifunktionale Nutzung auf der einen Seite – und ein Design, das den wechselnden Zielgruppen entspricht, auf der anderen. Je nach Lichtstimmung und Raumdekoration erscheint die Fläche glamourös oder shabby, dezent und kühl oder feierlich überladen. Vier vollkommen verspiegelte Säulen vervielfachen den jeweiligen Look, brechen die Perspektive und schaffen ungeahnte Blickbezüge. Ob Clubbing  oder Galadinner – wer das Palais Wertheim einmal besucht hat, kommt vermutlich wieder und wird überrascht sein, wie unterschiedlich ein und dieselbe Location erlebt werden kann.

 

 

Palais Wertheim

Adresse: Canovagasse 1-5, 1010 Wien, www.palaiswertheim.at
Bauherr: Palais Wertheim GmbH
Planer: Söhne & Partner Architekten ZT GmbH, Wien

Fläche: 1.200 m²
Planungsbeginn: 2015
Bauzeit: 10 Monate
Fertigstellung: Oktober 2017

 

Fotos:©Niklas Stadler, Sergiu Andrés

Tags: , , , , , , , , , , ,

Kategorie: Newsletter, Projekte