Hotel Chalet Mirabell *****

21. November 2016 Mehr

Groß ist es durchaus, das Hotel Chalet Mirabell***** nahe Meran. Immerhin sind 9.000 m2 des insgesamt 25.000 m2 großen Grundstücks verbaut. Die Nutzfläche umfasst stolze 12.000 m2. Erstaunlich ist, dass man diese Größe dem Fünfsterne-Haus oberhalb Hafling nicht ansieht, ist doch ein großer Teil der Räumlichkeiten direkt in den Hang gebaut, versteckt unter Liegewiese und Outdoorpool.

mbh15_0560

Christine und Michael Reitbauer besitzen das Areal seit 1999 – ein Hochzeitsgeschenk – und eröffneten 2004 zunächst eine kleine Alpen Residence mit lediglich 16 Zimmern. Seither wurde Stück für Stück investiert, weiterentwickelt und weitergebaut. Dennoch ist es den Bauherren – vor allem dank zahlreicher Nischen und Ruhezonen – gelungen, das ursprüngliche Chalet-Feeling für den Gast zu erhalten. Auch erscheinen die einzelnen Baustufen, einzelne Baukörper mit unterschiedlichen Dachhöhen und -formen, wie aus einem Guss, zusammengefasst durch eine einheitliche, vorwiegend weiße Fassadengestaltung mit viel Holz und eine umlaufende Terrasse mit stylisch-filigranen Geländerelementen, die da und dort zur großzügigen Outdoor-Lounge ausgeweitet wurde.
Fließend sind auch die Übergänge zwischen Innen und Außen. Zum einen dank des durchgängigen Designansatzes, zum anderen auch dank der raumhohen Glaselemente, die – ganz gleich ob Zimmer, Restaurant oder Wellnessbereich – den unverbauten Blick in die traumhafte Südtiroler Bergwelt erlauben.

Der Fokus bei Architektur und Innengestaltung lag auf klar definierten Schwerpunkten: „Tradition, internationales High-End-Design, coole und moderne Materialien, Chalet-Feeling, Wärme und Leichtigkeit“ sind die bestimmenden Ziele und Ansprüche der Bauherren für den Gast. „Eigentlich schließen sich viele dieser Anforderungen gegenseitig aus – könnte man denken… mit gutem Konzept und viel Gefühl geht es aber doch!“, erklärt Architekt Reinhard Köck im Gespräch mit hotelstyle & gastro. Wesentlicher Erfolgsfaktor sind, so der Architekt weiter, der Fleiß und die Kompromisslosigkeit der Bauherren und Hoteliers in Sachen Qualität und Design – mit eigenem Stil und gutem Geschmack. Entstanden ist so ein Designhotel voller Ästhetik, Understatement, Natürlichkeit und Größe, Eleganz und Wertigkeit. „Auf Gemütlichkeit wollen wir und wollen auch unsere Gäste nicht verzichten. Aber sie darf leicht sein. Ruhig auch edel“, so die Bauherren.

Unverwechselbar ist der Mix aus den verschiedenen Materialien, Farben und Oberflächen. Traditionelle Stoffe, klare Linien und modernes Design sind wie selbstverständlich ineinander verwoben. Viel Holz aber auch Licht und Transparenz kommunizieren Geborgenheit und großzügige Weite gleichermaßen.
Neu sind die hochwertig ausgestatteten Chalet Suiten Family Deluxe und Mirabells Love Suiten im Stammhaus. Die Bio-Zimmer schaffen mit Naturmaterialien wie Loden, Holz und Stein ein ganz besonderes Ambiente.
Verbaut wurden ausschließlich hochwertige Materialien, wenn möglich aus der Region. Ruhe, Weite und der Luxus des Einfachen, des Puren waren oberste Priorität. Alle Zimmer, Suiten, Familienzimmer und Chalet-Suiten verfügen über einen Balkon oder eine Terrasse mit atemberaubend schönem Panoramablick. Die Lage ist hier schließlich wesentliches Kapital und wird auch entsprechend in Szene gesetzt.
Direkt an die Terrasse grenzt der beheizte Naturbadeteich, gespeist mit Wasser aus der hauseigenen Quelle, rein biologisch aufbereitet. Zusätzlich bietet ein Infinty-Pool im direkten Anschluss an das obligate Hallenbad unbegrenztes Badevergnügen. Neu ist das Naturtauchbecken, das die Badelandschaft seit April 2016 ergänzt. Der ohnehin umfangreiche Premium Spa mit über 2.500 m2 Wellness wurde um ein neues Almkräuterdampfbad erweitert, und auch die Buffetlandschaft erfreut nun mit noch mehr Übersicht und eleganter Speisenpräsentation. Das Kulinarium zählt laut Belvita Hotels übrigens zu den besten des Landes. Auch hier legen Christine und Michael Reiterer schließlich größten Wert auf das Wohl ihrer Gäste. Service aus Leidenschaft – so das Credo der Gastgeber.

 

Hotel Chalet Mirabell *****

Adresse: Falzebenstr. 112, 39010 Hafling / I
Web: www.residence-mirabell.com
Bauherr: Christine & Michael Reiterer
Planer: Plan Team / Hansjörg Weger, Bozen
Innenarchitektur: Köck + Bachler GmbH / Reinhold Köck, Fieberbrunn
Grundstücksfläche: 25.000 m2
Bebaute Fläche: 9.000 m2
Nutzfläche: 12.000 m2
Planungsbeginn: November 2015
Bauzeit: 5 Monate
Fertigstellung: April 2016

Innenausstattung: home interior M.H. GmbH;
Textile Ausstattung, Polstermöbel, Teppiche, Aufleger, Betten, Wohnaccessoires

 

Fotos: ©Michael Huber Fotografie

Tags: , , , , , , , , ,

Kategorie: News, Projekte

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen