Holzfassgereift – Ing. Reini Schenkermaier

5. November 2019 Mehr

Holzfassgereift – Ing. Reini Schenkermaier

Ing. Reini Schenkermaier war vierzig Jahre als Hochfrequenz- und Nachrichtentechniker in der IT-Branche tätig und kein Biertrinker, bis er 2007 den Genuss eines Bieres aus einer kleinen Brauerei erlebte.

 

holzfassgereiftes bier erzbergbräu

Foto:©www.derkrug.at

 

2012 kam er mit der Eröffnung der Brauerei und des Bedarfswirtshauses Erzbergbräu in die Branche der Bierbrauer und Gastronomen, erzielte als Quereinsteiger zahlreiche Erfolge bei den österreichischen Staatsmeisterschaften und wurde 2018 als erster – und bisher einziger – Österreicher in das internationale „Institute of Masters of Beer“ aufgenommen. Gebraut werden pro Jahr etwa 250 hl Bier, handwerklich in traditioneller Bottichgärung und unfiltriert und ohne Pasteurisierung naturbelassen abgefüllt.
Wir fragten den Obmann von „Steiermarkbier“ und Leiter der Sektion Österreich-Ost des „Verbands der Diplom-Biersommeliers“ nach seinen besonderen Bieren.

Welche Biersorten bieten Sie zurzeit an?
Je nach Verfügbarkeit haben wir 10 bis 13 Sorten, denen wir je nach Bierstil sozusagen übergeordnete Familiennamen gegeben haben. Ganzjährig verfügbar sind unsere „Gruamhunte“, das sind Biere für den Durst, in der althergebrachten Art von „Kellerbieren“ gebraut, die sich durch ihre Milde und gute Drinkability auszeichnen. Zusätzlich haben wir mit „Noar“ obergärige Porter & Stouts im dunklen englisch/irischen Stil, mit „Dreihops“ hopfenlastige Pale Ales, wie sie unter Amerikas Craft-Brewern sehr beliebt sind und mit „Scheewit“ ein obergäriges Weissbier. Für die Zeit vor Ostern und Weihnachten und im Mai gibt es mit „BockBock“ auch stärkere Biere und unter dem Sammelnamen „Unlimited Edition“ finden Bierfreunde mit „Belgisch steil“ auch ein starkes, obergäriges dunkles Ale oder das untergärige Imperial Vienna Lager „Austr(al)ia“.

In der Kategorie der holzfassgereiften Biere ist Ihr „Austr(al)ia barrel aged“ Staatsmeister. Was zeichnet dieses Bier besonders aus?
Den holzfassgereiften Barley Wine Bieren ist allgemein ihre besondere geschmackliche Komplexität anzurechnen. Unsere „Aust(ra)lia Unlimited Edition“ ist ein Vienna Imperial Lager, das ein halbes Jahr im Whiskyfass vom Mandlberggut gereift ist. Es hat eine Stammwürze von 25 mit 11,6 % Alkohol. Besonders ist sein Duft nach Kokos, Rum und Melasse. Im Mund ist es sehr eigenständig mit klarem Einfluss der Holzfassreifung. Süßliche Aromen von Weinbrandpralinen treffen auf Kokos sowie schön entwickelte Sekundäraromen.

Wie wird es am besten getrunken?
Aust(ra)lia ist ein typisches Nachspeisenbier zur Dessertbegleitung und Digestif.

Welche Biere würden Sie außerdem als gute Ergänzung zu Ihrem Angebot auf der Karte empfehlen?
Jede Vielfalt auf der Karte fördert die Bierkultur und das Renommee des Gastrobetriebs: also je vielfältiger, desto besser!

 

Foto:©Armin Russold

 

Bietet die österreichische Biervielfalt alles, was ein Biertrinker braucht?
Von der Produktion her sicher zu 90 %. Allerdings sind viele Biere aufgrund der Produktionsmenge und der logistischen Schwierigkeiten kleiner Brauereien österreichweit leider nicht erhältlich.

Was sind, Ihrer Beobachtung nach, die größten Fehler beim Biergenuss in Österreichs Gastronomie?
Fehlende Kenntnis (und auch mangelndes Interesse) für die Produkte bei den Wirten und dem Personal – und leider oft auch die mangelnde Schankhygiene. Bier wird noch zu häufig als reiner Umsatzbringer gesehen.

Reinheitsgebot oder Experimentierfreude? Was zählt für Sie?
Das Reinheitsgebot ist auch in der deutschen Fassung eher als Marketingaktion denn als Verpflichtung zu sehen, denn sie gilt nur zwischen Sudhaus und Filtrierung. Experimentierfreude ist dagegen sehr wichtig und nach dem österreichischen Lebensmittelcodex erfreulicherweise auch möglich!

Wie würden Sie Ihr Credo mit wenigen Worten beschreiben?
Bier ist wie Wein ein Kulturgetränk für den Genuss – die geschmackliche Vielfalt ist jedoch eine größere. Meine Aufgabe als Diplom-Biersommelier sehe ich vor allem darin, die Bierkultur und das Wissen rund ums Bier zu fördern. Zusammen mit meiner Frau als begnadeter Köchin können wir in unserem Restaurant Erzbergbräu Biere aus aller Welt als perfekte Speisenbegleitung erlebbar machen – das ist unsere Leidenschaft.

www.erzbergbraeu.at

Tags: , , , , , , , , , , , , , , , ,

Kategorie: Beverage, F&B, Newsletter

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen