Viennese Opera Ball

12. Februar 2018 Mehr

Bundespräsident Alexander Van der Bellen und Bürgermeister Michael Häupl nahmen am 02. Februrar am 63. Viennese Opera Ball im Big Apple teil. Die Veranstaltung stand unter der künstlerischen Leitung von Kulturmanager Daniel Serafin. Es wurde im Ziegfeld Ballroom statt im Waldorf Astoria Hotel, ganz im Zeichen der transatlantischen Beziehungen zwischen Österreich und den Vereinigten Staaten, getanzt. Viele Stars der Metropolitan Opera setzten ein künstlerisches Zeichen für die kulturellen Bande zwischen den beiden Ländern. Divertimento Viennese spielte – zuletzt am Wiener Philharmonikerball sowie am Wiener Kaffeesiederball – bis in die Morgenstunden für die begeisterten Ballbesucher .

 

Ballbesucher sind von Julius Meinl inspiriert

Botschafter der Wiener Kaffeehauskultur Julius Meinl, sorgte mit seinen exklusiven Kaffee-Mischungen bis in die frühen Morgenstunden für Wiener Flair und inspirierende Momente. Auch für Musiker und Maler wie Gustaf Klimt waren Kaffeehäuser immer ganz besondere Orte.

 

Miskovic

Bojan Miskovic, Julius Meinl Nord America

 

Transatlantische Beziehungen

Österreich ist aufgrund seiner wunderbaren Kultur ein Magnet für Touristen aus den Vereinigten Staaten. Deshalb ist der Viennese Oper Ball eine gute Plattform um die Vielfalt der österreichischen Kultur im Big Apple zu präsentieren. Daniel Serafin ist der Meinung, dass die starke Beteiligung von Wirtschaftstreibenden und Unternehmen die in Österreich gelebte Verbindung zwischen Wirtschaft und Kultur unterstreicht.

 

Julius-Meinl

 

Fotos: ©Julius Meinl

Tags: , , , , , ,

Kategorie: Magazin, Nachrichten