Eventlocation – gut gebucht

17. Mai 2019 Mehr

Mit 1073 Zimmern und 35 Veranstaltungsräumen präsentieren die beiden Häuser The Westin Grand München und Sheraton München Arabellapark Hotel das umfangreichste Zimmerangebot der bayrischen Landeshauptstadt und bilden die größte Eventlocation mit Hotelverbindung in Süddeutschland.

 

Die beiden Hotels werden gemeinsam unter dem Dach von Marriott International geführt. Das Angebot für Kunden im Segment „Meetings Incentives Conventions Exhibitions“ (MICE) ist hier unter dem Motto #bemunique zusammengefasst und beinhaltet nicht nur flächenmäßig einen überdimensional großen Spielraum für kreative und außergewöhnliche Konzepte, sondern auch viele weitere einzigartige (unique) Angebote am unverwechselbaren Standort München. Wir wollten wissen, was eine moderne Eventlocation für eine gute Auslastung braucht und sprachen dazu mit Paul Peters, Complex General Manager, The Westin Grand München und Sheraton München Arabellapark Hotel.

Was macht für Sie den besonderen Reiz der beiden Häuser aus?
Platz zu haben. Wir haben außergewöhnlich viel Raum für Events und Gäste, aber auch für die Anreise mit Bussen oder zahlreichen Pkws.

Welche Rolle spielen Standort und Erreichbarkeit?
Der Standort München und hier die Lage sowie das Platzangebot unserer Hotels üben sicher eine große Anziehungskraft aus. Flughafen, Messe und Innenstadt sind bestens angebunden mit dem Nahverkehr, und wer mit dem Auto anreist, findet bei uns in einer der beiden Tiefgaragen mit insgesamt über 1.500 Stellplätzen garantiert einen Parkplatz.

 

Internationalität oder Regionalität – was zählt?
Die beiden Hotels sind von ihren international stark positionierten Marken beseelt und so erwarten unsere Gäste zu Recht den entsprechenden Service. Gleichzeitig zollen wir der Sehnsucht nach authentischen, mit der Region verknüpften Erlebnissen Tribut. Unter anderem mit einem original bayrischem Wirtshaus, bayrischen Zimmern – sogar das Design unseres größten Ballsaals und der Lobby ist nach dem Motto „Isarrauschen“ erfolgt und spiegelt beispielsweise in der Bodengestaltung die mäandernde Isar wider. Und auch der neue Wellnessbereich im Westin, das IsarSpa, erhielt eine bayrische Seele samt Hopfenmassage im Programm. Unsere Gäste aus den anderen Bundesländern und aller Welt schätzen das „typisch“ Bayrische sehr. München und die bayrische Lebensart, das hat großen Reiz.

Wohnen, Essen, Event – worauf liegt der Fokus?
Der Fokus liegt auf dem Gesamtangebot. Mit insgesamt fast 1.100 Zimmern und 35 Eventräumen ist es uns auch möglich, einen großen Kongress mit Hotelanschluss bis ins kleinste Detail zu planen.
Es ist reizvoll, in einem der 446 brandneuen Zimmer des Sheraton zu wohnen, allesamt mit grandiosem Blick auf die Stadt. Oder im exklusiven Westin Club einem Geschäftspartner die Stadt zu Füßen zu legen.
Gutes Essen für alle ist ebenfalls ein Must-Have. Wir sind hier sehr vielseitig aufgestellt, können auch auf Allergiker eingehen, koschere Speisen anbieten, aber auch Indisch, Orientalisch etc. Auch „eatwell“ ist natürlich ein Thema und für uns selbstverständlich, aber es geht auch darum, international alle Wünsche zu bedienen.
Das räumliche Angebot für Eventkunden ist hier einzigartig. Wir bekommen dazu immer wieder begeistertes Feedback. Vom Boardmeeting über die Gala-Nacht bis zum großen Incentive oder einem Megakongress mit bis zu 3.450 Personen, alles ist hier möglich.

Eventlocation

Wie groß sind die einzelnen Räume?
Und wofür werden sie hauptsächlich gebucht?

Die Bandbreite der Räume reicht von 19 bis 853 Quadratmeter und einem Ballsaal mit über 1.000 Quadratmetern. Hier finden vom kleinen, feinen Vorstandstreffen, der Privatfeier, internationale Incentives und Produktpräsentationen bis hin zu Conventions und Ausstellungen statt.

Arbeiten Sie mit einer oder mehreren Event­agenturen zusammen? Werden Sie vor allem über diese oder auch direkt gebucht?
Besonders eng ist die Zusammenarbeit mit Shows&Artists, einer überaus kreativen Agentur, die für uns alles umsetzt, vom Red Carpet Event über Sandstrandfeeling bis zu Autos und Bäumen, die von der Ballsaal-Decke hängen – wir haben in den beiden Häusern die Voraussetzungen und machen es möglich. Gebucht wird sowohl über Agenturen als auch direkt.

Wieviel Prozent des Umsatzes kommen aus dem Segment Entertainment, Konferenz und Event?
Mit 35 Veranstaltungsräumen und fast 1100 Zimmern sind wir die größte Eventlocation mit Hotelverbindung in Süddeutschland. Events und Kongresse aller Art spielen eine existenzielle Rolle für uns, sie machen den Löwenanteil unseres Geschäftes aus.

Wieviel Prozent der jährlichen Investitionen fallen auf diese Bereiche?
Die Eventfläche umfasst rund 5000 Quadratmeter. Etwa die Hälfte unserer jährlichen Instandhaltungs- und Erneuerungsinvestitionen fließen in den Eventbereich.

Eventlocation

 

Inwieweit ist es wichtig hier stets am neuesten Stand zu sein?
Für die MICE-Planer und Gäste ist es immens wichtig, dass wir immer am Ball bleiben und entsprechende Neuerungen vornehmen bzw. auch Trends entsprechen. Wir sind nah dran an den Bedürfnissen unserer Gäste und richten unser Angebot danach aus.

Was gehört in der Regel zum Gesamtpaket, was kann zusätzlich gebucht werden?
Gebucht wird i. d. R. Catering und Übernachtung, alles Weitere kann dazu gebucht werden – vom Restaurantbesuch im Paulaners Wirtshaus über Yogaeinheiten auf der Terrasse bis hin zu jeglicher Art von Entertainment. Jedes Event hat seine eigene DNA und wir gehen sehr detailliert auf die besonderen Charakteristika und Bedürfnisse des Events bzw. der Kunden ein – unser Motto und Werkzeug dafür heißt #bemunique.

Wo liegen die größten Herausforderungen bei der Führung der beiden Häuser?
Unsere mehr als 420 Mitarbeiter, die sich räumlich auf zwei Hotels verteilen, zu EINEM Team zu formieren, war ein intensiver Prozess und bleibt weiter eine Aufgabe. Für unsere Kunden diese Vielzahl an Angeboten zusammenzufassen und als ein Produkt mit einem Ansprechpartner abzubilden, ist ebenfalls herausfordernd.

Worauf sollte man bereits beim Errichten und Betreiben eines Eventbereichs achten?
Was die Vorbereitung und Planung betrifft, erwarten die MICE-Gäste eine enorme Flexibilität und Kurzfristigkeit. Und es kommt nicht mehr auf den Meetingraum allein an, das Gesamtangebot muss stimmen – wozu auch die Destination zählt.

Was erwartet der Gast heute außerdem?
Zu den aktuellen Themen zählt sicher Nachhaltigkeit, aber auch das schon immer wichtige Thema des guten Essens. Ein Dauerthema ist auch, die Bedienung der Technik einfacher zu gestalten. Das hat uns einen ausgeklügelten Medienwagen erfinden lassen, der nun in jedem Eventraum verfügbar ist.

Was würden Sie dem Betreiber eines Seminarhotels bzw. einer Eventlocation raten, um eine ausreichende Auslastung zu erzielen?
Da würde ich raten, sich auf sein Kerngeschäft zu fokussieren – was sind meine Möglichkeiten, ganz realistisch, und darauf aufbauen und eine Vision und gute Strategie entwickeln. Als zweites zählt das Team, gute Events sind nur mit guten Mitarbeitern realisierbar. Und was die Abläufe betrifft: Tempo, das gilt vor allem in der Kommunikation mit den Kunden, Schnelligkeit ist entscheidend.

www.munich-meetings.com

Fotos:©Marriott international

Tags: , , , ,

Kategorie: Branchentipps

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen